Bibtex export

 

@book{ 2006,
 title = {Décentralisation, société civile, développement au Sénégal},
 pages = {60},
 volume = {357},
 year = {2006},
 issn = {0936-3408},
 urn = {https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:0168-ssoar-421545},
 abstract = {Im vorliegenden Arbeitspapier wird über ein Forschungsprojekt von Studierenden der Entwicklungssoziologie von Juli bis Oktober 2004 berichtet. Das Ziel der Feldforschung bestand darin, die Prozesse der Transformation vor dem Hintergrund von Demokratisierung und Dezentralisation in Senegal zu untersuchen. Ein besonderer Schwerpunkt wurde dabei auf die lokale Entwicklungspolitik gelegt, wie sie sich in Interaktion zwischen alten Governance-Strukturen und neu entstandenen Räumen und Kräften der Zivilgesellschaft herausgebildet hat. Es wird zunächst ein Überblick über die Politik der Dezentralisierung in Senegal und die deutsch-senegalische Kooperation im Entwicklungsprogramm "Bassin arachidier" gegeben. Anschließend wird die Frage diskutiert, ob von einer ebenbürtigen Dezentralisierung und Demokratisierung des Landes, insbesondere im Bereich der Agrarpolitik gesprochen werden kann. Weitere Themen des Forschungsberichts beziehen sich auf die Rolle der Zivilgesellschaft, die ausgehandelten Entwicklungen im lokalen und landwirtschaftlichen Kontext Senegals sowie auf die Rolle von neuen sozioökonomischen Akteuren und Gruppierungen. (ICI)},
}