Für die SSOAR-Dienstleistungen werden zwei Webseiten genutzt. Auf dieser Seite finden Sie die ssoar.info-spezifische Datenschutzerklärung. Die Datenschutzerklärung der Seite https://www.gesis.org/ssoar finden Sie auf https://www.gesis.org/institut/impressum/.
Wir nehmen den Datenschutz ernst und informieren Sie hiermit, wie wir Ihre Daten verarbeiten und welche Ansprüche und Rechte Ihnen nach den datenschutzrechtlichen Regelungen zustehen.
Diese Datenschutzerklärung kann sich von Zeit zu Zeit ändern. Alle Änderungen werden wir auf dieser Seite veröffentlichen. Ältere Versionen stellen wir Ihnen auf Ihre Nachfrage zur Verfügung. Diese Version datiert auf den 29. Mai 2018.

Für die Datenverarbeitung verantwortliche Stelle und Kontaktdaten

Verantwortliche Stelle im Sinne des Datenschutzrechts
GESIS - Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften
Postfach 122155
68072 Mannheim
Deutschland
Tel.: +49 (0)621 - 1246-0
Fax: +49 (0)621 - 1246-100
E-Mail: info@gesis.org

Kontaktdaten unseres Datenschutzbeauftragten
GESIS - Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften
Datenschutzbeauftragter
Postfach 122155
68072 Mannheim
Deutschland
E-Mail: datenschutz@gesis.org

Zwecke und Rechtsgrundlage, auf der wir Ihre Daten verarbeiten

Wir verarbeiten personenbezogene Daten im Einklang mit den Bestimmungen der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) sowie anderen anwendbaren Datenschutzvorschriften (Details im Folgenden). Welche Daten im Einzelnen verarbeitet und in welcher Weise genutzt werden, richtet sich maßgeblich nach den jeweils beantragten bzw. vereinbarten Dienstleistungen. Weitere Einzelheiten oder Ergänzungen zu den Zwecken der Datenverarbeitung können Sie den jeweiligen Vertragsunterlagen, Formularen, einer Einwilligungserklärung und/oder anderen Ihnen bereitgestellten Informationen (z.B. im Rahmen der Nutzung unserer Webseite) entnehmen. Darüber hinaus kann diese Datenschutzerklärung von Zeit zu Zeit aktualisiert werden.

Zwecke im Rahmen eines berechtigten Interesses von uns oder Dritten (Art. 6 Abs. 1 f DSGVO)

Über die eigentliche Erfüllung des Vertrages bzw. Vorvertrags hinaus verarbeiten wir Ihre Daten gegebenenfalls, wenn es erforderlich ist, um berechtigte Interessen von uns oder Dritten zu wahren, insbesondere für Zwecke
  • der Prüfung und Optimierung von Verfahren zur Bedarfsanalyse;
  • der Weiterentwicklung von Dienstleistungen und Produkten sowie bestehenden Systemen und Prozessen;
  • zum Abgleich mit europäischen und internationalen Antiterrorlisten, soweit über die gesetzlichen Verpflichtungen hinausgehend;
  • der Anreicherung unserer Daten, u. a. durch Nutzung oder der Recherche öffentlich zugänglicher Daten;
  • statistischer Auswertungen oder der Marktanalyse;
  • des Benchmarkings;
  • der Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten, die nicht unmittelbar dem Vertragsverhältnis zuzuordnen sind;
  • der eingeschränkten Speicherung der Daten, wenn eine Löschung wegen der besonderen Art der Speicherung nicht oder nur mit unverhältnismäßig hohem Aufwand möglich ist;
  • der Verhinderung und Aufklärung von Straftaten, soweit nicht ausschließlich zur Erfüllung gesetzlicher Vorgaben;
  • interner und externer Untersuchungen und Sicherheitsüberprüfungen.

Zwecke im Rahmen Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 a DSGVO)

Eine Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für bestimmte Zwecke (z.B. Nutzung Ihrer E-Mail-Adresse zwecks Kontaktaufnahme) kann auch aufgrund Ihrer Einwilligung erfolgen. In der Regel können Sie diese jederzeit widerrufen. Dies gilt auch für den Widerruf von Einwilligungserklärungen, die vor der Geltung der DSGVO, also vor dem 25. Mai 2018, uns gegenüber erteilt worden sind. Über die Zwecke und über die Konsequenzen eines Widerrufs oder der Nichterteilung einer Einwilligung werden Sie gesondert im entsprechenden Text der Einwilligung informiert.
Grundsätzlich gilt, dass der Widerruf einer Einwilligung erst für die Zukunft wirkt. Verarbeitungen, die vor dem Widerruf erfolgt sind, sind davon nicht betroffen und bleiben rechtmäßig.

Zwecke zur Erfüllung gesetzlicher Vorgaben (Art. 6 Abs. 1 c DSGVO) oder im öffentlichen Interesse (Art. 6 Abs. 1 e DSGVO)

Wir unterliegen verschiedenen rechtlichen Verpflichtungen. Primär sind dies gesetzliche Anforderungen (z.B. Handels- und Steuergesetze), aber auch ggf. aufsichtsrechtliche oder andere behördliche Vorgaben. Zu den Zwecken der Verarbeitung gehören ggf. die Identitäts- und Altersprüfung, Betrugsprävention, die Erfüllung steuerrechtlicher Kontroll- und Meldepflichten sowie die Archivierung von Daten zu Zwecken des Datenschutzes und der Datensicherheit sowie der Prüfung durch Steuerbehörden und andere Behörden. Darüber hinaus kann die Offenlegung personenbezogener Daten im Rahmen von behördlichen oder gerichtlichen Maßnahmen zu Zwecken der Beweiserhebung, Strafverfolgung oder Durchsetzung zivilrechtlicher Ansprüche erforderlich werden.

Die von uns verarbeiteten Datenkategorien, soweit wir Daten nicht unmittelbar von Ihnen erhalten, und deren Herkunft

Soweit dies für die Erbringung unserer Dienstleistungen erforderlich ist, verarbeiten wir von Unternehmen oder sonstigen Dritten (z.B. Metadatenanbieter, Verlage) zulässigerweise erhaltene personenbezogene Daten. Zudem verarbeiten wir personenbezogene Daten, die wir aus öffentlich zugänglichen Quellen (wie z.B. Personenregistern, Internet und anderen Medien) zulässigerweise entnommen, erhalten oder erworben haben und verarbeiten dürfen.
Relevante personenbezogene Datenkategorien können insbesondere sein:
  • Personendaten (Name und vergleichbare Daten)
  • Kontaktdaten (Adresse, E-Mail-Adresse, Telefonnummer und vergleichbare Daten)
  • Daten über Ihre Nutzung der von uns angebotenen Telemedien (z.B. Zeitpunkt des Aufrufs unserer Webseiten, Apps oder Newsletter, angeklickte Seiten/Links, IP-Adresse, Browserinformationen und vergleichbare Daten)

Die unmittelbar von Ihnen erhaltenen personenbezogenen Daten und Ihre Zwecke

Sie teilen uns beispielsweise beim Abschluss eines Vertrages, einer Nutzervereinbarung, durch eine Einwilligung oder bei der Registrierung personenbezogene Daten unmittelbar mit. Im Folgenden erhalten Sie einen Überblick über die Zwecke dieser Daten.
  • Ihre E-Mail-Adresse. Wir benutzen Ihre E-Mail-Adresse, um Sie auf unseren Webseiten zu registrieren und einzuloggen; um Ihnen einen Passwort-Reset-Link zusenden zu können; um Ihnen Nutzungsvereinbarungen zu von Ihnen eingereichten Publikationen zusenden zu können; um Sie über Neuerscheinungen in von Ihnen abonnierten Fachgebieten zu informieren; um Sie über angebotsrelevante Informationen wie beispielsweise Änderungen des Angebotsumfangs oder technische Umstände zu informieren; und um Sie bei Rückfragen zu von Ihnen eingereichten Publikationen zu kontaktieren.
  • Ihre Telefonnummer. Wir benutzen Ihre Telefonnummer nur, um in besonderen Situationen in direkten Kontakt mit Ihnen treten zu können.
  • Ihr Vorname und Nachname. Wir benutzen Ihren Vornamen und Nachnamen in Verträgen und Nutzungsvereinbarungen, die Sie mit uns abschließen; und um Sie in E-Mails mit Ihrem Namen ansprechen zu können.

Empfänger oder Kategorien von Empfängern Ihrer Daten

Innerhalb unseres Hauses erhalten diejenigen internen Stellen bzw. Organisationseinheiten Ihre Daten, die diese zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten oder im Rahmen der Bearbeitung und Umsetzung unseres berechtigten Interesses benötigen. Eine Weitergabe Ihrer Daten an externe Stellen erfolgt ausschließlich
  • im Zusammenhang mit der Vertragsabwicklung;
  • zu Zwecken der Erfüllung gesetzlicher Vorgaben, nach denen wir zur Auskunft, Meldung oder Weitergabe von Daten verpflichtet sind oder die Datenweitergabe im öffentlichen Interesse liegt;
  • soweit externe Dienstleistungsunternehmen Daten in unserem Auftrag als Auftragsverarbeiter oder Funktionsübernehmer verarbeiten (z.B. externe Rechenzentren, Unterstützung/Wartung von EDV-/IT-Anwendungen, Archivierung, Controlling, Datenvalidierung bzw. -plausibilitätsprüfung, Datenvernichtung, Kundenverwaltung, Marketing, Medientechnik, Forschung, Webseitenmanagement, Druckereien oder Unternehmen für Datenentsorgung);
  • aufgrund unseres berechtigten Interesses oder des berechtigten Interesses des Dritten für im Rahmen der unter "Zwecke im Rahmen eines berechtigten Interesses von uns oder Dritten" genannten Zwecke (z.B. an Behörden, Rechtsanwälte, Gerichte, Gutachter, institutsangehörige Gremien und Kontrollinstanzen);
  • wenn Sie uns eine Einwilligung zur Übermittlung an Dritte gegeben haben.
Soweit wir Dienstleister im Rahmen einer Auftragsverarbeitung beauftragen, unterliegen Ihre Daten dort den Schutzstandards der DSGVO. Diese Empfänger dürfen die Daten nur für jene Zwecke nutzen, für die sie ihnen übermittelt wurden.

Dauer der Speicherung Ihrer Daten

Wir verarbeiten und speichern Ihre Daten für die Dauer unserer Geschäftsbeziehung. Das schließt auch die Anbahnung eines Vertrages (vorvertragliches Rechtsverhältnis) und die Abwicklung eines Vertrages mit ein.
Darüber hinaus unterliegen wir verschiedenen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten. Vorgegebene Fristen zur Aufbewahrung bzw. Dokumentation betragen bis zehn Jahre über das Ende der Geschäftsbeziehung bzw. des vorvertraglichen Rechtsverhältnisses hinaus.
Ferner können spezielle gesetzliche Vorschriften eine längere Aufbewahrungsdauer erfordern, wie z.B. die Erhaltung von Beweismitteln im Rahmen der gesetzlichen Verjährungsvorschriften. Nach den §§ 195 ff. des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) beträgt die regelmäßige Verjährungsfrist zwar drei Jahre; es können aber auch Verjährungsfristen von bis zu 30 Jahren anwendbar sein.
Sind die Daten für die Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Pflichten und Rechte nicht mehr erforderlich, werden diese regelmäßig gelöscht, es sei denn, deren - befristete - Weiterverarbeitung ist zur Erfüllung der unter "Zwecke im Rahmen eines berechtigten Interesses von uns oder Dritten" aufgeführten Zwecke aus einem überwiegenden berechtigten Interesse erforderlich. Ein solches überwiegendes berechtigtes Interesse liegt z.B. auch dann vor, wenn eine Löschung wegen der besonderen Art der Speicherung nicht oder nur mit unverhältnismäßig hohem Aufwand möglich ist und eine Verarbeitung zu anderen Zwecken durch geeignete technische und organisatorische Maßnahmen ausgeschlossen ist.

Ihre Datenschutzrechte

Unter bestimmten Voraussetzungen können Sie uns gegenüber Ihre Datenschutzrechte geltend machen.
  • So haben Sie das Recht, von uns Auskunft über Ihre bei uns gespeicherten Daten nach den Regeln von Art. 15 DSGVO (ggf. mit Einschränkungen nach § 34 BDSG) zu erhalten.
  • Auf Ihren Antrag hin werden wir die über Sie gespeicherten Daten nach Art. 16 DSGVO berichtigen, wenn diese unzutreffend oder fehlerhaft sind.
  • Wenn Sie es wünschen, werden wir Ihre Daten nach den Grundsätzen von Art. 17 DSGVO löschen, sofern andere gesetzliche Regelungen (z.B. gesetzliche Aufbewahrungspflichten oder die Einschränkungen nach § 35 BDSG) oder ein überwiegendes Interesse unsererseits (z.B. zur Verteidigung unserer Rechte und Ansprüche) dem nicht entgegenstehen.
  • Unter Berücksichtigung der Voraussetzungen des Art. 18 DSGVO können Sie von uns verlangen, die Verarbeitung Ihrer Daten einzuschränken.
  • Ferner können Sie gegen die Verarbeitung Ihrer Daten Widerspruch nach Art. 21 DSGVO einlegen, aufgrund dessen wir die Verarbeitung Ihrer Daten beenden müssen. Dieses Widerspruchsrecht gilt allerdings nur bei Vorliegen ganz besonderer Umstände Ihrer persönlichen Situation, wobei Rechte unseres Hauses Ihrem Widerspruchsrecht ggf. entgegenstehen können.
  • Auch haben Sie das Recht, Ihre Daten unter den Voraussetzungen von Art. 20 DSGVO in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten oder sie einem Dritten zu übermitteln.
  • Darüber hinaus haben Sie das Recht, eine erteilte Einwilligung in die Verarbeitung personenbezogener Daten jederzeit uns gegenüber mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen (vgl. "Zwecke im Rahmen Ihrer Einwilligung").
  • Ferner steht Ihnen ein Beschwerderecht bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde zu (Art. 77 DSGVO). Wir empfehlen allerdings, eine Beschwerde zunächst immer an unseren Datenschutzbeauftragten zu richten.
Ihre Anträge über die Ausübung Ihrer Rechte sollten nach Möglichkeit schriftlich an die oben angegebene Anschrift oder direkt an unseren Datenschutzbeauftragten adressiert werden.

Umfang Ihrer Pflichten, uns Ihre Daten bereitzustellen

Sie brauchen nur diejenigen Daten bereitstellen, die für die Aufnahme und Durchführung einer Geschäftsbeziehung oder für ein vorvertragliches Verhältnis mit uns erforderlich sind oder zu deren Erhebung wir gesetzlich verpflichtet sind. Ohne diese Daten werden wir in der Regel nicht in der Lage sein, den Vertrag zu schließen oder auszuführen. Dies kann sich auch auf später im Rahmen der Geschäftsbeziehung erforderliche Daten beziehen. Sofern wir darüber hinaus Daten von Ihnen erbitten, werden Sie auf die Freiwilligkeit der Angaben gesondert hingewiesen.

Information über Ihr Widerspruchsrecht (Art. 21 DSGVO)

Sie haben das Recht, jederzeit gegen die Verarbeitung Ihrer Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 f DSGVO (Datenverarbeitung auf der Grundlage einer Interessenabwägung) oder Art. 6 Abs. 1 e DSGVO (Datenverarbeitung im öffentlichen Interesse) erfolgt, Widerspruch einzulegen, wenn dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben.
Legen Sie Widerspruch ein, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
Der Widerspruch kann formfrei erfolgen und sollte an folgende Adresse gerichtet werden:

GESIS – Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften
Postfach 122155
68072 Mannheim
Deutschland

Datenübermittlung und Nutzungsstatistiken

Ihr Internet-Browser übermittelt beim Zugriff auf ssoar.info aus technischen Gründen automatisch Daten an unseren Webserver. Es handelt sich dabei unter anderem um Datum und Uhrzeit des Zugriffs, URL der verweisenden Webseite, abgerufene URL, Menge der gesendeten Daten, Browsertyp und -version, Betriebssystem sowie Ihre IP-Adresse. Diese Daten werden getrennt von anderen Daten, die Sie im Rahmen der Nutzung unseres Angebotes eingeben, auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 f DSGVO in Logdateien gespeichert. Eine Zuordnung dieser Daten zu einer bestimmten Person ist uns nicht möglich. Diese Daten werden zu statistischen Zwecken ausgewertet und personenbezogene Daten im Laufe von vierzehn Tagen aus den Logdateien entfernt, vorbehaltlich der unter "Dauer der Speicherung Ihrer Daten" genannten Ausnahmen.

Cookies

Auf ssoar.info werden Cookies genutzt, um den Funktionsumfang zu erweitern. Dadurch können temporär Daten auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Diese Speicherung können Sie durch entsprechende Einstellungen in Ihrem Browser verhindern und bestehende Cookies jederzeit löschen. Falls Sie die Nutzung von Cookies komplett deaktivieren, kann dies zu Einschränkungen des Funktionsumfangs unserer Webseiten führen. Die Verwendung von Cookies erfolgt auf Rechtsgrundlage von Art. 6 Abs. 1 f DSGVO.
  • ssoar.info nutzt persistente First-Party-Cookies, beispielsweise um Ihnen kontextabhängige Suchergebnisse entlang mehrerer Seitenaufrufe anzeigen zu können, um Sie nach Neustart Ihres Browsers automatisch in SSOAR einzuloggen und um sich Ihre Spracheinstellungen zu merken.
  • etracker.de nutzt persistente Third-Party-Cookies, um eine anonymisierte Nutzungsdatenanalyse in unserem berechtigten Interesse durchzuführen. Unter "etracker-Technologien" finden Sie weitere Informationen sowie Ihre Möglichkeiten zum Widerspruch.

etracker-Technologien

ssoar.info verwendet Dienste der etracker GmbH (www.etracker.com) zur Analyse von Nutzungsdaten. Es werden dabei Cookies eingesetzt, die eine statistische Analyse der Nutzung dieser Webseite durch ihre Besucher ermöglichen. etracker-Cookies enthalten keine Informationen, die eine Identifikation eines Nutzers ermöglichen.
Die mit etracker erzeugten Daten werden im Auftrag des Anbieters dieser Webseite von etracker ausschließlich in Deutschland verarbeitet und gespeichert und unterliegen damit den strengen deutschen und europäischen Datenschutzgesetzen und -standards. etracker wurde diesbezüglich unabhängig geprüft, zertifiziert und mit dem Datenschutz-Gütesiegel ePrivacyseal ausgezeichnet.
Die Datenerhebung, -verarbeitung und -speicherung erfolgt auf der Rechtsgrundlage des Art. 6 Abs. 1 f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse besteht in der Optimierung unseres Online-Angebotes und unseres Webauftritts. Da uns die Privatsphäre unserer Besucher besonders wichtig ist, wird die IP-Adresse bei etracker frühestmöglich anonymisiert und Anmelde- oder Gerätekennungen bei etracker zu einem eindeutigen, aber nicht einer Person zugeordneten Schlüssel umgewandelt. Es erfolgt keine andere Verwendung, Zusammenführung mit anderen Daten oder eine Weitergabe an Dritte.
Sie können der Datenerhebung, -verarbeitung und -speicherung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen. Ihr Widerspruch hat für Sie keine nachteiligen Folgen. Bitte beachten Sie, dass die Erkennung dieses Widerspruchs technisch bedingt durch das Setzen eines persistenten Opt-Out-First-Party-Cookies in dem von Ihnen gerade benutzten Browser erfolgt. Dies bedeutet, dass es Ihnen obliegt, diesen Cookie erneut durch Betätigen des Opt-Out-Buttons zu setzen, falls der Opt-Out-Cookie in Ihrem Browser nicht oder nicht mehr vorhanden ist. Dies kann beispielsweise der Fall sein, wenn Sie den Cookiespeicher Ihres Browser löschen, mit einem anderen Browser unsere Webseiten besuchen oder unsere Seiten im Browser-Inkognito-Modus benutzen.

Weitere Informationen zum Datenschutz bei etracker finden Sie auf https://www.etracker.com/datenschutz/.