Bibtex export

 

@book{ Förster1976,
 title = {Jugend in der Stadt Leipzig: Arbeits- und Lebensbedingungen im Urteil Jugendlicher ; Kurzinformation},
 author = {Förster, Peter and Dobschütz, W. and Ulrich, Gisela and Weis, A.},
 pages = {34},
 year = {1976},
 urn = {https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:0168-ssoar-381413},
 abstract = {In der vorliegenden Kurzinformation werden wissenschaftlich begründete Hinweise und Folgerungen wie vor allem junge Menschen für die Stadt Leipzig gewonnen werden bzw. auf lange Sicht seßhaft gemacht werden können zusammengefaßt. In die Untersuchung wurden 808 berufstätige Jugendliche im Alter von 17 bis 25 Jahren einbezogen. Von ihnen sind 50 Prozent junge Arbeiter, 42 Prozent junge Angestellte und acht Prozent Akademiker, 59 Prozent sind verheiratet und 37 Prozent ledig. Befragt wurden die jungen Leute zu ihren Migrationsabsichten und den wesentlichen Bedingungen, die dazu führen, wie Einflußfaktoren, Zufriedenheit mit ausgewählten Lebensbedingungen, Zufriedenheit mit den ausgewählten Wohnbedingungen, dem Wohlfühlen am Wohnort und der Zufriedenheit mit den Arbeitsbedingungen. Als Hauptergebnis wird festgehalten, daß ca. ein Viertel der Jugendlichen die Stadt verlassen möchte. Als Hauptgrund werden Umweltbedingungen und die Wohnverhältnisse angegeben. Etwa 70 Prozent der verheirateten jungen Berufstätigen wohnen in Altbauten ohne Bad. Nach Auffassung der jungen Berufstätigen sollen im Stadtgebiet Leipzig vorrangig Wohnungen gebaut werden. Große Bedeutung wird auch den Verkehrseinrichtungen, Kinderkrippen/Kindergärten, Fußgängerzonen und gastronomischen Einrichtungen beigemessen. Zahlreiche Tabellen belegen die Ergebnisse. (psz)},
}