Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Just do it? Zum Konzept der Herstellung und Sicherung von Qualität in grounded theory-basierten Forschungsarbeiten

The pragmatist legacy and its impact on qualitative methods: quality enhancement and evaluation criteria in grounded theory-based research
[Zeitschriftenartikel]

Strübing, Jörg

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-415187

Weitere Angaben:
Abstract "Der Beitrag schließt an die derzeitige Diskussion um Qualitätssicherung und Gütekriterien für die qualitativ-interpretative Sozialforschung an. Er zeigt, wie sich die grounded theory (in der Version, wie sie Anselm Strauss geprägt hat) auf ein bestimmtes epistemologisches und wissenschaftstheoretisches Modell beruft, nämlich das pragmatistische, und dass die daraus resultierende Prozesslogik nicht ohne Auswirkungen auf die Verfahren der Qualitätssicherung in der grounded theory bleiben kann. Dazu werde ich zunächst die Kernthesen des pragmatistischen Erkenntnismodells beleuchten, danach wesentliche Arbeitsprinzipien der grounded theory unter dem Blickwinkel der darin implementierten qualitätssichernden Maßnahmen umreißen (wobei die Prozesse des Kodierens im Zentrum der Betrachtung stehen werden), um schließlich die in der grounded theory vorgeschlagenen Gütekriterien und ihren forschungslogischen Hintergrund zu diskutieren." (Autorenreferat)

"Referring to the ongoing discussion on quality assessment and evaluative criteria in qualitative methods the article focuses especially on the grounded theory approach in the tradition of Anselm Strauss. It is argued that having its roots in the pragmatist epistemology and philosophy of science the grounded theory approach develops strategies to enhance the quality of processes and results that in some parts differ from traditional quantitative methodologies. Having elaborated on grounded theories' pragmatist roots, the paper proceeds by presenting major strategies and techniques dedicated to quality enhancement (like dimensionalization and theoretical sampling). Subsequently, both research logic and rhetorics of evaluation criteria in grounded theory (e.g. theoretical saturation, density and groundedness) are being discussed. This leads to concluding remarks on the need for special evaluation criteria in grounded theory-based research." (author's abstract)
Thesaurusschlagwörter social research; grounded theory; qualitative method; pragmatism; philosophy of science; interactionism; social reality; abduction; deduction; induction; research practice; validity
Klassifikation Forschungsarten der Sozialforschung; Wissenschaftstheorie, Wissenschaftsphilosophie, Wissenschaftslogik, Ethik der Sozialwissenschaften
Methode Grundlagenforschung; wissenschaftstheoretisch
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2002
Seitenangabe S. 318-342
Zeitschriftentitel Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, 54 (2002) 2
ISSN 1861-891X
Status Veröffentlichungsversion
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
Datenlieferant Dieser Metadatensatz wurde vom Sondersammelgebiet Sozialwissenschaften (USB Köln) erstellt.
top