Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Brothers in arms in the European car wars : management-labour pacts in the context of regime competition

Waffenbrüder im europäischen Autokrieg: betriebliche Sozialpakte und Regime-Wettbewerb
[Arbeitspapier]

Zagelmeyer, Stefan

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://hdl.handle.net/10419/41641

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Max-Planck-Institut für Gesellschaftsforschung
Abstract "During the 1990s, virtually all major European car companies arrived at company-level collective agreements on employment and competitiveness. In brief, these pacts aim at maintaining or creating jobs and at improving the competitiveness of the plant or company in inter- as well as intracompany competition. This paper first presents two approaches to analyse such employment pacts. It then introduces selected cases of company-level employment pacts in the European car industry. The main part of the paper analyses these employment pacts and discusses their implications for labour relations. The author concludes that the employment pacts in the European car industry may not just be seen as examples of concession bargaining, but rather as new, emerging forms of cooperative and consensual labour relations, which are about adjusting the governance of the employment relationship to the imperatives of joint competitive success." [author's abstract]

In den 90er Jahren kam es in praktisch allen europäischen Automobilwerken zum Abschluss von Kollektivvereinbarungen über Beschäftigung und Wettbewerbsfähigkeit. Ziel war die Schaffung oder Sicherung von Arbeitsplätzen und die Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit eines Betriebs oder Unternehmens im eigenen und gegenüber fremden Konzernen. Der Verfasser stellt zwei Ansätze zur Analyse solcher Pakte vor und behandelt ausgewählte betriebliche Beschäftigungspakte in der europäischen Kraftfahrzeugindustrie. Er analysiert diese Vereinbarungen und diskutiert Implikationen für die Arbeitsbeziehungen. Der Verfasser kommt zu dem Schluss, dass diese Beschäftigungspakte eine neue Form kollektiv-konsensualer Arbeitsbeziehungen darstellen, mit der das Beschäftigungsverhältnis dem Imperativ des gemeinsamen Wettbewerbserfolgs unterworfen wird. (ICEÜbers)
Thesaurusschlagwörter employment agreement; social partnership; firm; enterprise; trust; automobile industry; Europe; job security; competitiveness; labor relations
Klassifikation Industrie- und Betriebssoziologie, Arbeitssoziologie, industrielle Beziehungen; Wirtschaftssektoren; Arbeitswelt
Methode deskriptive Studie
Sprache Dokument Englisch
Publikationsjahr 2000
Erscheinungsort Köln
Seitenangabe 23 S.
Schriftenreihe MPIfG Working Paper, 2
ISSN 1864-4333
Status Veröffentlichungsversion
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
Datenlieferant Dieser Metadatensatz wurde vom Sondersammelgebiet Sozialwissenschaften (USB Köln) erstellt.
top