Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Strukturwandel, Verbandsabstinenz, Tarifflucht : zur Lage der Unternehmen und Arbeitgeberverbände im ostdeutschen verarbeitenden Gewerbe

[Zeitschriftenartikel]

Ettl, Wilfried; Heikenroth, André

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-351134

Weitere Angaben:
Abstract "Im Kontext der am Start der ostdeutschen Transformation vorgenommenen wirtschaftspolitischen Richtungsentscheidungen erwies sich die flächentarifvertragliche Normierung von Arbeits- und Entlohnungsbedingungen für die Arbeitgeberverbände als organisationspolitisch dysfunktional, weil sie der Differenzierung betriebswirtschaftlicher Kostenbedingungen und Interessenlagen im rasanten Strukturwandel nicht gerecht werden konnte. Anhand der Ergebnisse einer Befragung ostdeutscher Unternehmen werden in dem Beitrag die erheblichen Rekrutierungs- und Loyalitätsprobleme der Verbände diskutiert. Die dargestellten Befunde zur sog. Verbandsabstinenz und Tarifflucht zeigen zum einen, daß Organisationsbereitschaft und Tarifvertragstreue in hohem Maße vom Eigentumsstatus und der Belegschaftsstärke der Unternehmen abhängen. Zum anderen verweisen sie auf zwischen Ost- und Westdeutschland bestehende Differenzen der Institutionengeltung." (Autorenreferat)

"In the context of the basic economic policy decisions taken at the start of East German transformation, the industry-wide collective agreements on wages and working conditions proved economically inadequate and detrimental for membership recruitment by employers associations. This is because, during the period of accelerated industrial change, individual firms faced increasingly varied economic situations, giving rise to a diversity of interests. Based upon the results of a survey of East German firms, this paper discusses the severe problems of recruitment and retention for the associations. A statistical analysis of industrial change in East Germany shows that resignations from employer organisations and failure to apply wage agreements by East German firms depend on both ownership type and establishment size. It also points to the differences in the acceptance of institutions between East and West Germany." (author's abstract)
Thesaurusschlagwörter structural change; New Federal States; Federal Republic of Germany; entrepreneurs' association; employers' association; union and employers' representatives; collective agreement; industrywide collective bargaining agreement; transformation; degree of organization; wage policy; industrial relations; conciliation of interests; finishing industry; autonomy in negotiating wages
Klassifikation Industrie- und Betriebssoziologie, Arbeitssoziologie, industrielle Beziehungen; Organisationssoziologie, Militärsoziologie
Methode empirisch
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 1996
Seitenangabe S. 134-153
Zeitschriftentitel Industrielle Beziehungen : Zeitschrift für Arbeit, Organisation und Management, 3 (1996) 2
ISSN 0943-2779
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet (peer reviewed)
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top