Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Psychologiekritik - Berufspraxis 1968-88 : Kongreß "Ana-Kata-Mnese" in Gießen 6.-8.5.1988

[Themenheft]

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-292349

Weitere Angaben:
Abstract Inhaltsverzeichnis: Dokumentation: Geschichte der Psychologie an der Universität Gießen - aus der Sicht der Fachschaft (9-12); Zur Einstimmung: historische Schnipsel aus 20 Jahren Fachschaftsgeschichte (13-16); Tagebuchaufzeichnungen 1970-73 (17-21); Programm des Kongresses (22); Klaus Lang: Begrüßung. Zur Entstehung einer Idee (23-26). I. Zur Geschichte der Psychologiekritik in Gießen und anderswo - Franz Dick: Studentenbewegung und Psychologiekritik in Gießen (27-40); Albert Spitznagel: Hochschullehrer und Studentenbewegung (41-66); Günter Rexilius: Geschichte der kritischen Psychologie - ein Überblick / Diskussion (67-82). II. Was macht lohnabhängige Praxis aus kritischer Psychologie? - Alfred Lorenz: "Revolutionäre Berufspraxis" - Provokantes zur emanzipatorischen Tätigkeit von Psychologen / Diskussion (98); Rainer Schnautz: Die Geschichte zweier beruflicher Identitäten - ein Bilanzierungsversuch (Referat in der AG "Arbeitsamt") (99-102); Franz Dick: Als Psychologe in der neurologischen Rehabilitation (Referat in der AG "Neuropsychologie") (103-106); Hans Schindler: Demokratische Berufspraxis in einer psychologischen Beratungsstelle (107-114); Klaus Goletzka: 20 Jahre danach - Gedanken eines Veterans der Psychologiekritik in Gießen (115-120). III. Psychologiestudium heute - Frank Blohm: "Wenn der 68er mit der 88erin ...": Bericht von der AG "Forschung und Therapie" mit Günther Rexilius (121-124); Jürgen Abresch: Das Psychologiestudium ist keine Berufsausbildung - über die menschlichen und fachlichen Anforderungen klinisch-psychologischer Berufspraxis und die derzeitige Psychologenausbildung / Diskussion (125-136); Ellen Romboy: Psychologiestudium heute - Erwartungen, Enttäuschungen, Perspektiven / Diskussion: Wahrheit und Pluralismus (137-148). IV. Rück-Rlicke - "Blitzlicht": Kommentare von Teilnehmern zum Schluß des Kongresses (149-152); Rita Woll: Wenn frau einen Kongreß erlebt, dann kann sie viel erzählen (153-157).
Thesaurusschlagwörter psychology; university; critical psychology; politicization; student movement; university teacher; psychologist; occupational practice; occupational identification; training; studies (academic); science; development; Federal Republic of Germany
Klassifikation Allgemeines, spezielle Theorien und Schulen, Methoden, Entwicklung und Geschichte der Psychologie; Lehre und Studium, Professionalisierung und Ethik, Organisationen und Verbände der Psychologie
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 1989
Seitenangabe 159 S.
Zeitschriftentitel Psychologie und Gesellschaftskritik (1989) Sonderheft 2
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet
Lizenz Creative Commons - Namensnennung, Nicht kommerz., Keine Bearbeitung
top