Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Beschreibung als Diagnose?! : zur Analyse von Eltern-Kind-Interaktionen

Description as diagnosis : the analysis of parent-child interactions
[Zeitschriftenartikel]

Ritterfeld, Ute

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-29184

Weitere Angaben:
Abstract Es wird aufgezeigt, wie mittels einer systematisierten Beobachtung von Eltern-Kind-Interaktionen in der kinderpsychotherapeutischen Praxis diagnostische relevante Informationen gewonnen werden können. Dabei wird das Konzept eines ätiologisch begründeten Diagnosebegriffs zugunsten einer diagnostischen Beschreibung aufgegeben. Der diagnostische Charakter der Deskription ergibt sich durch deren Vergleich mit einem als idealtypisch postulierten Interaktionsmodell, das mit der "Heidelberger Marschak-Interaktionsmethode" expliziert wurde. Diese Methode sieht ein dyadisches Beobachtungs-Setting vor, in welchem entwicklungspsychologisch relevante Interaktionen mittels zu bewältigender Interaktionsaufgaben evoziert werden. Die Analyse der evozierten Interaktionen erfolgt anhand eines inhaltsanalytischen Kategoriensystems, dessen Zuverlässigkeit empirisch geprüft wird.
Thesaurusschlagwörter psychodiagnostics
Klassifikation Sozialpsychologie; psychische Störungen, Behandlung und Prävention
Freie Schlagwörter Childhood; Kindesalter; 2224 Clinical Psychological Testing; 2260 Research Methods & Experimental Design; 3310 Psychotherapy & Psychotherapeutic Counseling; 2224 Klinische Psychodiagnostik; 2260 Forschungsmethoden und Versuchsplanung; 3310 Psychotherapie und psychotherapeutische Beratung; Kinderpsychotherapie; Eltern-Kind-Beziehungen; Empirische Methoden; Child Psychotherapy; Parent Child Relations; Empirical Methods; Psychodiagnosis; Observation Methods; Beobachtungsmethoden; 1110 methodological study; Heidelberger Marschak-Interaktionsmethode (H-MIM), observation method for assessment of parent-child interactions & psychodiagnosis in child psychotherapy & diagnostic description vs etiological diagnosis, methodological study; Qualitative Methods; Qualitative Methoden
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 1997
Seitenangabe S. 77-85
Zeitschriftentitel Journal für Psychologie, 5 (1997) 1
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top