Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Dialektische Psychologie und Psychoanalyse

[Zeitschriftenartikel]

Fischer, Gottfried

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-21578

Weitere Angaben:
Abstract Die Gründe für die bisherige Spaltung zwischen Psychoanalyse und Hochschulpsychologie in Deutschland werden zum einen in der mangelnden Auseinandersetzung mit der Nazi-Zeit gesehen, zum anderen in unterschiedlichen Wissenstypen, die man als dialektisch reflexiv versus statisch nomologisch bezeichnen kann. Die Kluft überbrücken könnte eine "dialektische Psychologie", die wegen ihrer Behinderungen durch die herrschenden Dogmen in Ost und West historisch bis jetzt jedoch nur in wenigen Ansätzen hervorgetreten ist. Für eine fruchtbare Verbindung von kognitiver Psychologie (Piagetscher Prägung) beispielsweise und Psychoanalyse muß die implizite Dialektik dieser (und anderer) Ansätze begriffen und explizit ausformuliert werden. Nur so nimmt die Psychologie allmählich die Form eines selbstreflexiven und dialektischen Wissens an, das für die Bewältigung der enormen Herausforderungen der psychologischen und psychotherapeutischen Praxis so dringend benötigt wird.

Studied the reasons for the previous separation between psychoanalysis and academic psychology in Germany. The reasons are considered to be a failure to come to terms with the period of Nazi rule, and the different types of knowledge that can be labeled dialectic-reflexive versus static-nomological. The gap could be bridged by a dialectic psychology that, up to the present, has appeared historically in only a few approaches because of the handicaps imposed by the dominant dogmas in East and West. A fruitful link between, for example, cognitive psychology and psychoanalysis requires an understanding and explicit formulation of the implicit dialectics of the two approaches. This is the only way in which psychology will gradually adopt the form of a self-reflexive and dialectic knowledge that is so urgently required to cope with the enormous demands facing the practice of psychology and psychotherapy.
Thesaurusschlagwörter psychology; epistemology; dialectics; psychoanalysis; philosophy of science; philosophy; Nazism
Klassifikation Wissenschaftstheorie, Wissenschaftsphilosophie, Wissenschaftslogik, Ethik der Sozialwissenschaften; Allgemeines, spezielle Theorien und Schulen, Methoden, Entwicklung und Geschichte der Psychologie
Methode deskriptive Studie
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 1993
Seitenangabe S. 4-11
Zeitschriftentitel Journal für Psychologie, 1 (1993) 3
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet
Lizenz Creative Commons - Namensnennung, Nicht kommerz., Keine Bearbeitung
top