Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Fußballfans: ballverliebte Phantasien an einem sicheren Ort

Football fans: ball-crazy fantasies in a secure place
[Zeitschriftenartikel]

Göbbel, Narciss

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-208695

Weitere Angaben:
Abstract In dem Beitrag wird die Frage untersucht, ob die 44 Prozent Fußballfans unter den männlichen Jugendlichen in der BRD mehr sind als eine quantitativ beachtliche subkulturelle Teilmenge, ein nur am Wochenende mit Getöse und körperlicher Gewalt auftretender Mob, der die Straßen, Kneipen und öffentlichen Plätze der Innenstadt in regelmäßigen Zeitabständen besetzt hält. Der Bedeutung des Fußball-Wochenendes für die Jugendlichen als eine Art kulturelles Leben und als Ausstieg aus dem von Zwängen beherrschten Alltag wird nachgegangen. Das Fußballspiel wird als ein Teil von Jugendkultur und Subkultur betrachtet und als öffentlicher Raum kollektiver Erzählweisen dargestellt. Die Bedeutung des Fußballs für die individuelle Entwicklung des Jugendlichen wird herausgestellt. (KW)
Thesaurusschlagwörter violence; everyday life; adolescent; leisure time; Federal Republic of Germany; need; man; fan; soccer; sports club; subculture; youth culture; weekend
Klassifikation Jugendsoziologie, Soziologie der Kindheit; Freizeitforschung, Freizeitsoziologie
Methode anwendungsorientiert
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 1986
Seitenangabe S. 23-39
Zeitschriftentitel Psychologie und Gesellschaftskritik, 10 (1986) 1
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet
Lizenz Creative Commons - Namensnennung, Nicht kommerz., Keine Bearbeitung
top