Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Verkehrsreduktion durch kompakte Raumstrukturen

Traffic reduction and compact spatial structures
[Zeitschriftenartikel]

Friedwagner, Andreas; Heintel, Martin; Hintermann, Christiane; Langthaler, Thomas; Weixlbaumer, Norbert

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-164694

Weitere Angaben:
Abstract 'Disperse (d.h. zerstreute) Siedlungsentwicklung führt zu großen Belastungen der Ressourcen und zu einer Fülle von raumstrukturell bedingten Nutzungskonflikten. Obwohl darüber sowie über deren Folgen weitgehend Einigkeit herrscht, gibt es hinsichtlich der quantitativen Kosten bisher wenig konkrete Aussagen. Eine im Frühjahr 2004 im oberösterreichischen Zentralraum durchgeführte Motivenuntersuchung zum Wohnstandortwechsel sowie die Quantifizierung der Folgekosten der mangelhaft vernetzten Raumstruktur auf Basis eines nachfrageorientierten Verkehrsmodells schließen diese Lücke. Die Ergebnisse dieser Arbeit zeigen für die gewählte Untersuchungsregion, dass durch kompakte Raumstrukturen selbst bei sehr vorsichtiger Berechnung Kosten in der Höhe von jährlich 3,4 Mio Euro eingespart werden können.' (Autorenreferat)

'A disperse settlement development puts a heavy burden on resources and causes many conflicts concerning spatial structure. Though this statement is widely accepted there is hardly any evidence on the resulting quantitative impacts so far. Research on the motives of migration in central Upper Austria in spring 2004 as well as the quantification of the costs resulting from inferior spatial structure fill this gap. These costs were determined on the basis of a demand oriented traffic model. The results show that compact spatial structures that meet the principles of spatial and traffic planning could help saving an annual minimum of 3,4 Mio. Euro.' (author's abstract)|
Thesaurusschlagwörter satisfaction; traffic; Austria; urban development; motive; Upper Austria; transport system; relocation; choice of means of transport; residential behavior; choice of place of residence; urban sprawl
Klassifikation Verkehrssoziologie; Siedlungssoziologie, Stadtsoziologie; Raumplanung und Regionalforschung
Methode anwendungsorientiert; deskriptive Studie; empirisch; empirisch-quantitativ
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2005
Seitenangabe S. 386-403
Zeitschriftentitel SWS-Rundschau, 45 (2005) 3
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top