Mehr von Schiefer, Ulrich

Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Von allen guten Geistern verlassen? : Guinea Bissau: Entwicklungspolitik und der Zusammenbruch afrikanischer Gesellschaften

Taken leave of all its senses? Guinea-Bissau: development policy and the collapse of African societies
[Monographie]

Schiefer, Ulrich

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-106989

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber GIGA Institut für Afrika-Kunde (IAK)
Abstract Die Entwicklungsstrategien der letzten Dekaden haben nicht zu den gewünschten Erfolgen geführt, sondern sind im Gegenteil weitgehend gescheitert. Stattdessen befinden sich zahlreiche Staaten im subsaharischen Afrika in einem fortschreitenden Prozess des gesellschaftlichen Zusammenbruchs. Der Autor will mit seiner vorwiegend entwicklungssoziologischen Arbeit zu einer Theorie des gesellschaftlichen Zusammenbruchs beitragen. Er fragt, inwieweit die internationale Entwicklungshilfe für die Destabilisierung und den Zusammenbruch postkolonialer Staaten verantwortlich ist. Diesen Zusammenhang sucht er mit dem Begriff der 'dissipativen Ökonomie' zu erklären, der einen Wirtschaftstypus bezeichnet, bei dem externe Ressourcen in ein offenes System einer lokalen Wirtschaft hineingepumpt und dort verschwendet werden: 'Die nicht im System erzeugten Ressourcen, die durch die Wirtschaft des offenen Systems dissipiert werden, können im Prinzip wohl zur kurzfristigen Stabilisierung beitragen, bewirken aber mittel- und langfristig eine Erhöhung der Instabilität des Systems. Auf jeden Fall erhöhen sie die Abhängigkeit des Systems vom externen Mittelzufluß, der irreversibel nur in einer Richtung stattfindet, also nicht Teil eines Austauschverhältnisses ist.' (143) Auf der Grundlage seiner etwa fünfzehnjährigen Forschung analysiert Schiefer diesen Zusammenhang am Beispiel Guinea-Bissaus. Er zeichnet die gesellschaftspolitischen Entwicklungen nach, untersucht die Auswirkungen der Entwicklungshilfe insbesondere auf die Agrargesellschaften und legt die Mechanismen der dissipativen Ökonomie minuziös dar. (ZPol, Leske u. Budrich)
Thesaurusschlagwörter Guinea-Bissau; development policy; political stability; development aid; agrarian society; social effects; economic impact; West Africa; developing country; failed state; Africa
Klassifikation Entwicklungsländersoziologie, Entwicklungssoziologie
Methode deskriptive Studie; Grundlagenforschung; Theoriebildung
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2002
Erscheinungsort Hamburg
Seitenangabe 333 S.
ISBN 3-928049-83-6
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet
Lizenz Creative Commons - Namensnennung
top