Bibtex export

 

@book{ Hoffmeister2003,
 title = {The cost of living and real income differentials in Russia's provinces},
 author = {Hoffmeister, Onno},
 pages = {39},
 volume = {46},
 year = {2003},
 issn = {1434-419X},
 urn = {https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:0168-ssoar-439634},
 abstract = {Der vorliegende Beitrag untersucht die regionalen Unterschiede bei den Lebenshaltungskosten in den russischen Provinzen. Die Studie unterscheidet zwei geographische Analyseebenen. Die obere Ebene besteht aus der Russischen Föderation, die untere aus den 89 russischen Provinzen, wobei der Fokus auf der ökonomischen Sphäre beider Ebenen liegt. Die Ökonomie der Russischen Föderation wird dabei als ökonomisches Regionalsystem verstanden, in dem die Provinzen als Subsystem der Russischen Föderation fungieren. Die abhängigen Variablen sind das reale Haushaltseinkommen und die Lebenshaltungskosten in den Provinzen. Die Lebenshaltungskosten werden in der Studie als die Kosten für den Nahrungsmittelkonsum gemessen. Die Lebenshaltungskosten und das Realeinkommensniveau werden durch eine Vielzahl von Variablen innerhalb der Provinzökonomien beeinflusst, wie etwa Transportkosten, Kapitalstock und den Markt. Im zweiten Kapitel untersucht der Autor die spezifischen Charakteristiken dieser Variablen im postsozialistischen Russland und liefert einige historische Hintergrundinformationen. In Kapitel drei werden die erwarteten Effekte dieser Variablen auf die Preis- und Einkommensniveaus in den Provinzen auf der Grundlage der neoklassischen Handelstheorie, der 'Theory of the Central Places' und der 'New Economic Geography' abgeleitet. Bevor dann diese Theorien in Kapitel fünf auf die regionalen Lebenshaltungskosten und Einkommensdisparitäten angewendet werden, diskutiert der Autor in Kapitel vier verschiedene Methoden zur Messung der Lebenshaltungskosten. Auf der Grundlage dieser Überlegungen wird ein interregionaler Gini Eltetö Köves Szulz Preisindex für Lebensmittel kalkuliert, um so die Lebenshaltungskosten in 32 russischen Provinzen vergleichen zu können. In Kapitel sechs wird dieser Index verwendet, um den realen Wert des Nominaleinkommens russischer Haushalte abzuleiten. Im siebten Kapitel werden die Ergebnisse zusammengefasst und offene Fragen besprochen. (ICD)},
}