Show simple item record

Us and them - group-focused enmity in organized sports in Saxony
[research report]

dc.contributor.authorDelto, Hannesde
dc.contributor.authorTzschoppe, Petrade
dc.date.accessioned2015-04-13T09:32:06Z
dc.date.available2015-04-13T09:32:06Z
dc.date.issued2015de
dc.identifier.urihttp://www.ssoar.info/ssoar/handle/document/42577
dc.description.abstractMit der Querschnittsstudie "Wir und die Anderen – Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit im organisierten Sport in Sachsen" wurde erstmals das Syndrom Gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit im organisierten Sport untersucht. Das Konzept der Gruppenbezogenen Menschenfeindlichkeit – ausgehend von einer Ideologie der Ungleichwertigkeit – wurde von Prof. Wilhelm Heitmeyer (Universität Bielefeld) entwickelt. Die Ergebnisse ermöglichen explizite Aussagen über Ausmaß und Ursachen Gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit für den gesellschaftlichen Bereich des Sports. Die Studie wurde im vereinsorgansierten Sport im Bundesland Sachsen durchgeführt. Insgesamt wurden 1.502 Sportlerinnen und Sportler in der ersten Hälfte des Jahres 2012 befragt. In der Stichprobe spiegeln 147 Sportvereine mit 38 Sportarten die Vielfalt der Sportpraxis wider. Es wird der Frage nachgegangen, wie Menschen im Sport auf Grund ihres Geschlechts, ihrer sexuellen Identität, Religion oder ihrer kulturellen und ethnischen Herkunft wahrgenommen werden und ob diese Merkmale mit feindseligen Mentalitäten im Sport einhergehen können. Vorurteile gegenüber Menschen mit diesen bestimmten Gruppenzugehörigkeiten teilen einen gemeinsamen Kern, der sich auch im Gesellschaftsbereich Sport als Ideologie der Ungleichwertigkeit empirisch identifizieren lässt. Das Syndrom der Gruppenbezogenen Menschenfeindlichkeit setzt sich in dem vorliegenden Bericht aus den Elementen Fremdenfeindlichkeit, Islamfeindlichkeit, der Abwertung von Homosexuellen (Homophobie), Rassismus, Antisemitismus, Sexismus und der Abwertung von Menschen mit Behinderung zusammen. Die untersuchten Vorurteile hängen empirisch eng miteinander zusammen. Im Ergebnis zeichnen sich zwar Fremdenfeindlichkeit, Rassismus, Islamfeindlichkeit und die Abwertung von Homosexuellen im organisierten Sport als vorrangig handlungsrelevante Dimensionen ab, gleichwohl lässt sich feststellen, dass Sporttreibende, die einer bestimmten Gruppe gegenüber feindselige Mentalitäten haben, auch häufiger dazu neigen, andere Gruppen wie Frauen, Juden/Jüdinnen oder Menschen mit Behinderung abzuwerten. Das Ausmaß Gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit lässt sich teilweise durch soziodemografische und strukturelle Faktoren (Alter, Geschlecht, Bildung, Einkommen, Gemeindegröße) und (sport-) spezifische Faktoren wie Nationalismus, Demokratiekritik und -feindlichkeit, Autoritarismus und Gewaltbilligung erklären.de
dc.languagedede
dc.subject.ddcSozialwissenschaften, Soziologiede
dc.subject.ddcSocial sciences, sociology, anthropologyen
dc.subject.ddcPsychologyen
dc.subject.ddcPsychologiede
dc.subject.otherGruppenbezogene Menschenfeindlichkeit; Ungleichwertigkeitde
dc.titleWir und die Anderen: Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit im Sport in Sachsende
dc.title.alternativeUs and them - group-focused enmity in organized sports in Saxonyde
dc.description.reviewnicht begutachtetde
dc.description.reviewnot revieweden
dc.publisher.countryDEU
dc.publisher.cityLeipzigde
dc.subject.classozSocial Psychologyen
dc.subject.classozFreizeitforschung, Freizeitsoziologiede
dc.subject.classozSozialpsychologiede
dc.subject.classozLeisure Researchen
dc.subject.thesozBundesrepublik Deutschlandde
dc.subject.thesozdiscriminationen
dc.subject.thesozdemographic factorsen
dc.subject.thesozantisemitismen
dc.subject.thesozWertorientierungde
dc.subject.thesozright-wing radicalismen
dc.subject.thesozRassismusde
dc.subject.thesozDiskriminierungde
dc.subject.thesozvalue-orientationen
dc.subject.thesozFederal Republic of Germanyen
dc.subject.thesozcluben
dc.subject.thesozSaxonyen
dc.subject.thesozxenophobiaen
dc.subject.thesozSexismusde
dc.subject.thesozVorurteilde
dc.subject.thesozAutoritarismusde
dc.subject.thesozsoziale Faktorende
dc.subject.thesozsexismen
dc.subject.thesozSachsende
dc.subject.thesozAusländerfeindlichkeitde
dc.subject.thesozsportsen
dc.subject.thesozStereotypde
dc.subject.thesozSportde
dc.subject.thesozVereinde
dc.subject.thesozFremdbildde
dc.subject.thesozidentityen
dc.subject.thesozIdeologiede
dc.subject.thesozstereotypeen
dc.subject.thesozIdentitätde
dc.subject.thesozAntisemitismusde
dc.subject.thesozRechtsradikalismusde
dc.subject.thesozdemographische Faktorende
dc.subject.thesozprejudiceen
dc.subject.thesozauthoritarianismen
dc.subject.thesozsocial factorsen
dc.subject.thesozracismen
dc.subject.thesozideologyen
dc.identifier.urnurn:nbn:de:0168-ssoar-425778
dc.rights.licenceDigital Peer Publishing Licence - Basismodulde
dc.rights.licenceBasic Digital Peer Publishing Licenceen
ssoar.contributor.institutionUniversität Leipzig, Sportwissenschaftliche Fakultätde
internal.statusformal und inhaltlich fertig erschlossende
internal.identifier.thesoz10041740
internal.identifier.thesoz10037551
internal.identifier.thesoz10035796
internal.identifier.thesoz10045241
internal.identifier.thesoz10038125
internal.identifier.thesoz10053899
internal.identifier.thesoz10035797
internal.identifier.thesoz10040103
internal.identifier.thesoz10037571
internal.identifier.thesoz10046991
internal.identifier.thesoz10041741
internal.identifier.thesoz10040663
internal.identifier.thesoz10037236
internal.identifier.thesoz10044297
internal.identifier.thesoz10055863
internal.identifier.thesoz10044104
internal.identifier.thesoz10039894
internal.identifier.thesoz10037217
internal.identifier.thesoz10035959
dc.type.stockmonographde
dc.type.documentresearch reporten
dc.type.documentForschungsberichtde
dc.source.pageinfo107de
internal.identifier.classoz10706
internal.identifier.classoz20400
internal.identifier.document12
dc.contributor.corporateeditorUniversität Leipzig, Sportwissenschaftliche Fakultät, Institut für Sportpsychologie und Sportpädagogik, Fachgebiet Sportsoziologie
internal.identifier.corporateeditor621
internal.identifier.ddc150
internal.identifier.ddc300
dc.description.pubstatusPublished Versionen
dc.description.pubstatusVeröffentlichungsversionde
internal.identifier.licence4
internal.identifier.pubstatus1
internal.identifier.review3
internal.check.abstractlanguageharmonizerCERTAIN
internal.check.languageharmonizerCERTAIN_RETAINED


Files in this item

Thumbnail

This item appears in the following Collection(s)

Show simple item record