Bibtex export

 

@article{ Khairi-Taraki2010,
 title = {Strafe, ein apokrypher Befehl - ein canettisches Gedankenexperiment},
 author = {Khairi-Taraki, John},
 journal = {Psychologie und Gesellschaftskritik},
 number = {3},
 pages = {81-97},
 volume = {34},
 year = {2010},
 issn = {0170-0537},
 isbn = {978-3-89967-636-5},
 urn = {https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:0168-ssoar-387130},
 abstract = {"Der Befehl wirkt sich negativ auf das Individuum aus. Ebenso wirkt sich Strafe negativ auf den Einzelnen aus. Es bestehen Parallelen zwischen Strafe und Befehl. Beide kommen von außen, wirken auf den Einzelnen, generieren und reproduzieren Machtverhältnisse und sind eingebunden in bestimmte Zwangssysteme. Strafe und Befehl weisen nicht nur Parallelen auf, sondern Strafe ist selbst Befehl bzw. besitzt Befehlscharakter. Unserem Verständnis von Strafe liegt ein Befehlscharakter zugrunde. Der Bestrafte soll sich bessern und nicht rückfällig werden. Dies ist erwiesenermaßen eine Fehlannahme. Es liegt an dem Charakter des Befehls, wie Elias Canetti ihn herausarbeitet. 1960 formuliert Canetti in Masse und Macht, außerhalb jeglicher akademischen Wissenschaften und anerkannten theoretischen Diskussionen, eine Befehlstheorie, die auch auf Strafe, gängige Strafpraxen und das Strafsystem anzuwenden ist, wie gezeigt werden kann." (Autorenreferat)"Orders and commands affect the individual negatively. So does punishment. Both order and punishment are external and integrated in a certain system of constraints. Punishment as well as order generate and reproduce hierarchies. Not only are there some parallels between punishment and order but punishment itself is an order, respectively has certain characteristics of an order, or has become an order in its theoretical development. The punished has to ameliorate and should not reoffend. Evidentially it's a misconception that punishment meliorates the delinquent. This is due to the character of the command, which Elias Canetti described and elaborated in Masse und Macht in 1960, at the time a work outside of all academic scholarship and recognized theoretical discussion. As the author will show, Canetti formulated a theory of command, which can be applied to punishment, punitive practices, and the penal system." (author's abstract)},
}