Show simple item record

The social moral milieu and its organization on the spot: the historical electoral analysis of small municipalities and voting districts
[conference paper]

dc.contributor.authorHennig, Eikede
dc.contributor.editorBest, Heinrichde
dc.date.accessioned2013-04-08T11:33:33Z
dc.date.available2013-04-08T11:33:33Z
dc.date.issued1989de
dc.identifier.isbn3-922661-52-1de
dc.identifier.urihttp://www.ssoar.info/ssoar/handle/document/33790
dc.description.abstractIn diesem Beitrag beschreibt der Autor das Unbehagen an dem herkömmlichen Konzept der "Kombinationsvariable Region" und den Weg von diesem Konzept hin zu einer angemessenen Dynamisierung des Konzepts des "sozialmoralischen Milieus", das als weiterführend angesehen werden kann. Ausgegangen wird von der historischen Regionalanalyse in ihrer herkömmlichen Ausprägung als vergleichende Aggregatdatenanalyse und als Analyse unterschiedlicher Aggregatebenen (Mehrebenenanalyse). Es zeigt sich, daß der regionale Bezug, die regionale Klumpung von sozialstrukturellen Merkmalen nicht immer eindeutig ist. Verschiedene Abgrenzungen führen zu unterschiedlichen Ergebnissen für sozialstrukturelle Milieus. Im folgenden wird versucht, durch den wahlanalytischen Vergleich von Aggregatdaten zu einer Identifizierung von Regionen zu gelangen. Am Beispiel des Landkreises Kassel (1928 - 1933) wird eine Wahlanalyse durchgeführt. Auf dieser Basis sollen dann politische Besonderheiten des Landkreises Kassel durch einen Vergleich der Kreisergebnisse mit den Einzelgemeinden betrachtet werden. Bei der Erklärung der Befunde erweist sich das Konzept der "partiellen Modernisierung" von H. Best als tragfähig. Wie einige multivariate Analysen der Wahldaten zeigen, sind die Parteien nur teilweise in einem Milieu verankert, sie beziehen sich auf Konzepte wie Prozesse, die außerhalb der kleinräumigen Bestimmungsgründe von Milieus liegen. Es wird gezeigt, daß die NSDAP in besonderem Maße zum Träger eines dynamischen Milieubruchs wurde, insofern sie den Arbeiterparteien in der Region die Legitimation abspricht, und statt dessen die Anbindung an die Dynamik einer Staatspolitik propagiert. Die Durchsetzungs- und Mobilisierungsstrategien der NSDAP in den unterschiedlichen Milieus werden abschließend untersucht. (ICF)de
dc.languagedede
dc.publisherScripta Mercaturae Verl.de
dc.subject.ddcGeschichtede
dc.subject.ddcHistoryen
dc.subject.ddcPolitikwissenschaftde
dc.subject.ddcPolitical scienceen
dc.titleDas sozialmoralische Milieu und seine Ausgestaltung vor Ort: die historische Wahlanalyse kleiner Gemeinden und Stimmbezirkede
dc.title.alternativeThe social moral milieu and its organization on the spot: the historical electoral analysis of small municipalities and voting districtsde
dc.description.reviewbegutachtet (peer reviewed)de
dc.description.reviewpeer revieweden
dc.source.collectionPolitik und Milieu: Wahl- und Elitenforschung im historischen und interkulturellen Vergleichde
dc.source.volume22de
dc.publisher.countryDEU
dc.publisher.citySankt Katharinende
dc.source.seriesHistorisch-Sozialwissenschaftliche Forschungen : quantitative sozialwissenschaftliche Analysen von historischen und prozeß-produzierten Daten
dc.subject.classozPolitical Process, Elections, Political Sociology, Political Cultureen
dc.subject.classozSocial History, Historical Social Researchen
dc.subject.classozSozialgeschichte, historische Sozialforschungde
dc.subject.classozpolitische Willensbildung, politische Soziologie, politische Kulturde
dc.subject.thesozNSDAPde
dc.subject.thesozNational Socialist German Workers' Partyen
dc.subject.thesozSozialstrukturde
dc.subject.thesozsocial structureen
dc.subject.thesozWahlverhaltende
dc.subject.thesozvoting behavioren
dc.subject.thesozParteide
dc.subject.thesozpartyen
dc.subject.thesozpolitisches Systemde
dc.subject.thesozpolitical systemen
dc.subject.thesozParlamentarismusde
dc.subject.thesozparliamentarismen
dc.subject.thesozParteiensystemde
dc.subject.thesozparty systemen
dc.subject.thesozhistorische Entwicklungde
dc.subject.thesozhistorical developmenten
dc.subject.thesozWahlde
dc.subject.thesozelectionen
dc.subject.thesozAnalysede
dc.subject.thesozanalysisen
dc.subject.thesozWeimarer Republikde
dc.subject.thesozWeimar Republic (Germany, 1918-33)en
dc.identifier.urnurn:nbn:de:0168-ssoar-337902
dc.rights.licenceDeposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitungde
dc.rights.licenceDeposit Licence - No Redistribution, No Modificationsen
ssoar.gesis.collectionaDISde
internal.statusformal und inhaltlich fertig erschlossende
internal.identifier.thesoz10053418
internal.identifier.thesoz10045365
internal.identifier.thesoz10061173
internal.identifier.thesoz10036000
internal.identifier.thesoz10040669
internal.identifier.thesoz10054062
internal.identifier.thesoz10041697
internal.identifier.thesoz10034801
internal.identifier.thesoz10034501
internal.identifier.thesoz10034712
internal.identifier.thesoz10040906
dc.type.stockincollectionde
dc.type.documentKonferenzbeitragde
dc.type.documentconference paperen
dc.source.pageinfo119-154de
internal.identifier.classoz30302
internal.identifier.classoz10504
internal.identifier.document16
dc.source.conferenceTagung "Sozialstruktur und politische Konflikte in Deutschland 1867 - 1987. Perspektiven einer Analyse von Massendaten der historischen Wahl- und Elitenforschung"de
dc.event.cityKönigswinterde
internal.identifier.ddc900
internal.identifier.ddc320
dc.subject.methodsempirischde
dc.subject.methodsempiricalen
dc.subject.methodshistorischde
dc.subject.methodshistoricalen
dc.date.conference1987de
dc.description.pubstatusVeröffentlichungsversionde
dc.description.pubstatusPublished Versionen
internal.identifier.licence3
internal.identifier.methods4
internal.identifier.methods9
internal.identifier.pubstatus1
internal.identifier.review1
dc.description.miscgesis-solis-00148162de
internal.identifier.series733
internal.check.abstractlanguageharmonizerCERTAIN
internal.check.languageharmonizerCERTAIN_RETAINED


Files in this item

Thumbnail

This item appears in the following Collection(s)

Show simple item record