Bibtex export

 

@book{ Schwarze2003,
 title = {Familienbezogenes Einkommensmonitoring: Konzepte und Daten},
 author = {Schwarze, Johannes},
 pages = {53},
 volume = {8-2003},
 year = {2003},
 urn = {https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:0168-ssoar-112244},
 abstract = {"Diese Expertise ist eine Vorstudie zu den theoretischen und empirischen Anforderungen sowie den Möglichkeiten eines familienbezogenen Einkommensmonitoring. Zunächst werden grundlegende Überlegungen zur Entwicklung eines tragfähigen Einkommenskonzepts angestellt, das verschiedene Anforderungen erfüllen sollte. Anschließend werden die für Deutschland verfügbaren Mikrodaten für Haushalte und Personen vorgestellt und im Hinblick auf die skizzierten Anforderungen geprüft und verglichen. Insbesondere die Einkommens- und Verbrauchsstichprobe (EVS) und das Sozio-oekonomische Panel (SOEP) kommen als Datengrundlage für ein familienbezogenes Monitoring in Frage. Beide Datensätze bieten die Möglichkeit einer differenzierten Analyse von Einkommenskomponenten auf verschiedenen Ebenen. Beide Datensätze haben aber auch Vor- und Nachteile. Allerdings spricht für das SOEP, dass es sich um eine laufende, jährliche Erhebung handelt, mit der zudem auch die Dynamik der Einkommensverteilung analysiert werden kann." (Autorenreferat)"In this study, conceptual and methodological issues regarding a family-oriented income monitoring will be discussed. An appropriate income concept will be presented and requirements for micro data are being formulated. Subsequently, available micro data for Germany are considered with respect to these requirements: The 'Einkommens- und Verbrauchsstichprobe' (EVS) and the German Socio-Economic Panel Study (SOEP). Both sources provide information for differentiated income analysis, but they also have their shortcomings. The SOEP, however, allows for issuing annual reports and, in addition to that, for a dynamic analysis of the income distribution." (author's abstract)},
}