Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Review: Lars Schmitt (2002). Ökologie und gesellschaftskritisches Bewusstsein. Wie ROT ist eigentlich GRÜN?

Review: Lars Schmitt (2002). Ökologie und gesellschaftskritisches Bewusstsein. Wie ROT ist eigentlich GRÜN? [Ecology and Critical Conscience: How RED is actually GREEN]
Reseña: Lars Schmitt (2002). Ökologie und gesellschaftskritisches Bewusstsein. Wie ROT ist eigentlich GRÜN? [Ecology and Critical Conscience: How RED is actually GREEN]
[Zeitschriftenartikel]

Sander, Tobias

fulltextDownloadVolltext herunterladen

(externe Quelle)

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0114-fqs0302484

Weitere Angaben:
Abstract SCHMITTs qualitative Untersuchung der gesellschaftskritischen Implikationen der Ökologie-Bewegung stellt einen respektablen Versuch der Historisierung der neuen sozialen Bewegungen dar. Er kommt zu dem nachvollziehbaren Ergebnis, dass über das Umweltengagement hinausgehende Gesellschaftskritik auch Ende der 90er Jahre noch die personelle Ebene der Bewegung prägte.

SCHMITTs qualitatively designed research on the critical impact of the ecology-movement may be seen in the context of historicizing the newer social movements. A conclusion is reached that, in the final result, the character of the "green" movement consists of not just ecology—but substantial society-orientated critical views at the end of the nineties.
Freie Schlagwörter neue soziale Bewegungen, Ökologie, Lebensstile; social movement, ecology, lifestyle;
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2003
Zeitschriftentitel Forum Qualitative Sozialforschung / Forum: Qualitative Social Research, 4 (2003) 2
ISSN 1438-5627
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top