Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Review: Gerrit Herlyn & Thomas Overdick (Hrsg.) (2003). Kassettengeschichten. Von Menschen und ihren Mixtapes

Review: Gerrit Herlyn & Thomas Overdick (Eds.) (2003). Kassettengeschichten. Von Menschen und ihren Mixtapes [Cassette Stories. Men and Their Mix Tapes]
Reseña: Gerrit Herlyn & Thomas Overdick (Eds.) (2003). Kassettengeschichten. Von Menschen und ihren Mixtapes [Historias de cassette. Los hombres y sus grabaciones mixtas]
[Zeitschriftenartikel]

Ducar, Dirk

fulltextDownloadVolltext herunterladen

(externe Quelle)

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0114-fqs0602146

Weitere Angaben:
Abstract Der vorliegende Band befasst sich mit den Produktions- und Konsumptionszusammenhängen von so genannten Mixtapes, die im privaten Umfeld hergestellt und weitergegeben werden. Er möchte die Umgangsweisen und Bedeutungszuschreibungen von Produzenten und Empfängern solcher Musikkassetten erklären und einen Beitrag zur kulturwissenschaftlichen Medienforschung leisten. Dieses Ziel wird aus zweierlei Gründen, die miteinander in Beziehung stehen, nicht erreicht. Auf der einen Seite ist die in der überkommenen Forschungstradition verstrickte Perspektive der volkskundlichen Alltags- und Sachkulturforschung zu nennen. Sie äußert sich in notorischer Objektfixierung und latentem Utopismus, die den Blick auf die Inwertsetzung technischer Innovationen in der kulturellen Praxis des Musikkonsums behindern. Auf der anderen Seite stehen eklatante forschungspraktische Mängel, die die formulierten Ergebnisse entwerten.

This book deals with the phenomenon of mix tapes, actual audio cassettes containing music which are privately produced and distributed. The book attempts to explain how such mix tapes are used and how meaning is ascribed to them by their producers and recipients, and to contribute to the fields of cultural studies and media research. For two related reasons these aims are not achieved. First, the book is stuck in the obsolete research traditions of "Retten und Bewahren" [retain and rescue] and thus is afflicted with a typical obsession with the artifact and latently utopian views on its subject. Second, blatant deficiencies in the underlying code of research devalue the findings of the authors.

Este libro trata sobre el fenómeno de las grabaciones mixtas, auténticos audio-cassettes con música que son producidos y distribuidos de forma privada. El libro intenta explicar cómo se usan esas grabaciones y cómo productores y receptores les atribuyen significado, y contribuir a los campos de los estudios culturales y de la investigación en medios de comunicación. Por dos razones relacionadas entre sí, esos objetivos no son conseguidos. Primero, el libro se atasca en las obsoletas tradiciones de "Retten und Bewahren" [grabar y recuperar], y así presenta la típica obsesión con el artefacto y, de forma latente, las visiones utópicas en ese tema. Segundo, hay obvias deficiencias en el código de investigación subyacente que devalúan las conclusiones de los autores.
Thesaurusschlagwörter consumption; culture; music
Freie Schlagwörter Audiokassetten; consumption; culture; music; audiotapes; consumo; cultura; música; audio grabaciones;
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2006
Zeitschriftentitel Forum Qualitative Sozialforschung / Forum: Qualitative Social Research, 7 (2006) 2
ISSN 1438-5627
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top