Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Rating scales: numeric values may change the meaning of scale labels

Bewertungsskalen: numerische Werte können die Bedeutung von Skalierungsbezeichnungen verändern
[Arbeitspapier]

Schwarz, Norbert; Knäuper, Bärbel; Hippler, Hans-Jürgen; Noelle-Neumann, Elisabeth; Clark, Leslie

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-67274

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Zentrum für Umfragen, Methoden und Analysen -ZUMA-
Abstract Unter der Fragestellung, inwieweit die Ergebnisse bei Befragungen von der Skalierung und den numerischen Werten der Skalierung abhängig sind, wurden Vergleichsbefragungen zum Lebenserfolg durchgeführt (Fragestellung: 'Wie erfolgreich waren Sie bisher in Ihrem Leben?'). Bei der ersten Versuchsanordnung wurde die Skalierung von 0 ('überhaupt nicht erfolgreich') bis 10 ('außerordentlich erfolgreich') gewählt, bei der zweiten Anordnung wurde die Skalierung von -5 bis +5 gewählt. Es stellte sich heraus, daß im ersten Fall 34 Prozent der Befragten einen Wert zwischen 0 und 5 wählten, während im zweiten Fall lediglich 13 Prozent den äquivalenten Werten - also im Bereich -5 bis 0 - zustimmten. Es zeigte sich damit, daß numerische Werte die Interpretation von Skalierungen subjektiv beeinflussen. (psz)

'Three experiments indicate that the numeric values provided as part of a rating scale may influence resprondents' interpretation of a endpoint labels. In experiment 1, a representative sample of German adults rated their success in life along an 11-point rating scale, with the endpoints labeled 'not at all successful' and 'extremely successful'. When the numeric values ranged from 0 ('not at all successful') to 10 ('extremely successful'), 34 percent of the respondents endorsed values between 0 and 5. However, only 13 percent endorsed formally equivalent values between -5 and 0, when the scale ranged from -5 ('not at all successful') to +5 ('extremely successful'). Experiment 2 provided an extended conceptual replication of this finding, and experiment 3 demonstrates that recipients of a respondent's report draw different inferences from formally equivalent, but numerically different values. In combination, the findings indicate that respondents use the numeric values to disambiguate the meaning of scale labels, resulting in different interpretations and, accordingly, different subjective scale anchors.' (author's abstract)
Thesaurusschlagwörter survey; evaluation; questionnaire; scaling; survey research
Klassifikation Erhebungstechniken und Analysetechniken der Sozialwissenschaften
Methode Theorieanwendung
Sprache Dokument Englisch
Publikationsjahr 1990
Erscheinungsort Mannheim
Seitenangabe 23 S.
Schriftenreihe ZUMA-Arbeitsbericht, 1990/10
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top