Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Introduction to contextual analysis

Einführung in die Kontextanalyse
[Arbeitspapier]

Iversen, Gudmund R.

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-66460

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Zentrum für Umfragen, Methoden und Analysen -ZUMA-
Abstract Der Autor geht davon aus, daß die in der Kontextanalyse verwendeten statistischen Gleichungen ebenso wie in der allgemeinen Analyse den in der Wirklichkeit vorfindbaren Prozeß reflektieren sollen, der in erster Linie die Daten auch generiert. Daraus folgt, daß vor der Modellspezifikation der eigenständige Prozeß verstanden werden muß. Die Kontextanalyse arbeitet deshalb mit einem Konzept von Variableneffekten sowohl auf dem individuellen als auch dem gruppenspezifischen Niveau, die jeweils zu unterscheidende Effekte auf der Ebene des Gegenstands, nicht auf der statistischen Ebene, evozieren. Der Beitrag führt in die Hauptfragen der Kontextanalyse ein und behandelt darüber hinaus drei spezifische Probleme: (1) Formen der Beeinflussung zweier Variablen; (2) Meßbarkeit des Beeinflussungseffekts und (3) Möglichkeiten des Rückschlusses auf Individualdaten von beobachteten gruppenspezifischen Aggregatdaten. (HN)
Thesaurusschlagwörter formalization; causality; construct; context analysis; logic; model construction; social reality; validity; science
Klassifikation Forschungsarten der Sozialforschung
Methode Dokumentation; Grundlagenforschung; Methodenentwicklung
Sprache Dokument Englisch
Publikationsjahr 1987
Erscheinungsort Mannheim
Seitenangabe 57,3 S.
Schriftenreihe ZUMA-Arbeitsbericht, 1987/08
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top