Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Using financial markets to analyze history : the case of the Second World War

Vom Nutzen der Analyse von Finanzmärkten für die Geschichtswissenschaft : eine Untersuchung anhand des 2. Weltkrieges
[Zeitschriftenartikel]

Frey, Bruno S.; Waldenström, Daniel

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-62944

Weitere Angaben:
Abstract 'Dieser Artikel führt die Analyse von Finanzmärkten als ergänzende Methode der Geschichtsforschung ein. Exemplarisch wird die Wahrnehmung einschneidender Ereignisse vor und während des Zweiten Weltkrieges analysiert. Dieser Ansatz stellt eine Alternative zur Analyse schriftlicher Quellen dar, die oft unausgewogen und nicht repräsentativ für die Wahrnehmung der breiten Öffentlichkeit sind. Im Folgenden wird mit Hilfe der Analyse von Finanzmärkten die Wahrnehmung und Antizipation ausgewählter Ereignisse vor und während des Zweiten Weltkrieges in Frankreich, Deutschland, Dänemark und Norwegen untersucht. Zu diesem Zweck werden die Preise von Staatsanleihen dieser Länder, die an den Börsen von Zürich und Stockholm gehandelt wurden, analysiert. Die Ergebnisse hinterfragen einige etablierte Ansichten. So kann zum Beispiel gezeigt werden, dass die Invasion Norwegens von den Zeitgenossen antizipiert wurde. Obwohl beide Methoden, der traditionelle historiographische Ansatz und die Analyse von Finanzmärkten, letztlich auf Interpretation beruhen, beziehen sie sich doch auf vollkommen unterschiedliche Quellengattungen. Deshalb stellt die Analyse von Finanzmärkten eine gute Ergänzung des traditionellen Ansatzes dar.' (Autorenreferat)

'This article presents the analysis of financial markets as a supplementary method to the traditional historiographic approach by investigating the perception of events before and during World War II. This approach constitutes an alternative to written sources, which are often biased and commonly do not represent the opinions held in the wider public. In the following, the financial markets approach is used to analyse the perception and anticipation of events before and during the World War II in France, Germany, Denmark, and Norway. Thereby, price data of long-term government bonds for these countries traded in Zurich and Stockholm are used. The presented evidence challenges some common held views, e.g., it can be shown that the invasion of Norway was in part anticipated by contemporaries. Although both methods rely on interpretation the financial markets approach is based on a fundamentally different type of source. Therefore, it can be used as a supplement to the traditional approach.' (author's abstract)
Thesaurusschlagwörter stock quotation; stock market; analysis; Denmark; Third Reich; financial market; France; science of history; historical analysis; invasion; method; methodology; Norway; World War II; occupied territory
Klassifikation Volkswirtschaftstheorie; allgemeine Geschichte; Sozialgeschichte, historische Sozialforschung
Methode historisch
Sprache Dokument Englisch
Publikationsjahr 2007
Seitenangabe S. 330-350
Zeitschriftentitel Historical Social Research, 32 (2007) 4
ISSN 0172-6404
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet (peer reviewed)
Lizenz Creative Commons - Namensnennung, Nicht kommerz., Keine Bearbeitung
top