Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


When protoindustry collapsed fertility and the demographic regime in rural Eastern Belgium during the industrial revolution

Die Beeinflussung der Fertilität und des demographischen Regimes in ländlichen Gebieten Ostbelgiens während der industriellen Revolution durch die Protoindustrie
[Zeitschriftenartikel]

Alter, George; Oris, Michel; Neven, Muriel

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-62628

Weitere Angaben:
Abstract 'Die Geschichte der demographischen Transition wird oft als ein Gegensatz zwischen einem dynamischen städtisch-industriellen Sektor und einem statischen und Traditionen verhafteten Land dargestellt. Ländliche Gebiete werden als Bastionen der Stabilität gesehen, welche den transformierenden ökonomischen und kulturellen Kräften widerstanden, die von den städtischen Zentren ausgingen. Dieser Stereotyp ignoriert den Wandel, der innerhalb des ländlichen Bereichs sowohl in seiner Beziehung zur städtisch-industriellen Welt als auch in seiner eigenen internen Ökonomie erfolgte. Wenn wir ihr generatives Verhalten betrachten, sehen wir, dass die Bewohner des ostbelgischen Landes in einem großen Umfang in der Lage waren, mit ländlicher Desindustrialisierung, Bevölkerungsdruck und urbaner industrieller Entwicklung fertig zu werden. Es ist nicht angebracht, den späten Übergang zu niedriger ehelicher Fruchtbarkeit als ein Mangel an Anpassungsfähigkeit zu sehen, denn das Jahrhundert hindurch wurde genau das Gegenteil unter Beweis gestellt.' (Autorenreferat)

'The story of the demographic transition is often told as a contrast between a dynamic urban-industrial sector and a static and traditional countryside. Rural areas are viewed as bastions of stability that resisted the transformative economic and cultural forces emanating from urban centers. This stereotype ignores the transformation occurring within the rural sector, in both its relationships with the urban-industrial world and its own internal economy. Looking at their demographic regime, especially the fertility pattern, we see that to a large extent, inhabitants of East Belgian countryside were able to cope with rural deindustrialization, population pressure and urban industrial development. It is not reasonable to see their late transition to low marital fertility as a lack of adaptive capacities, when they showed exactly the contrary throughout the century.' (author's abstract)
Thesaurusschlagwörter Belgium; population; population development; determinants; family planning; fertility; birth; declining birth rate; reproductive behavior; wedding; historical analysis; industrial revolution; rural area; reproduction; social change; mortality; growth; migration; nineteenth century; protoindustrialization
Klassifikation Industrie- und Betriebssoziologie, Arbeitssoziologie, industrielle Beziehungen; Bevölkerung; Sozialgeschichte, historische Sozialforschung
Methode empirisch; empirisch-quantitativ; historisch
Sprache Dokument Englisch
Publikationsjahr 2007
Seitenangabe S. 137-159
Zeitschriftentitel Historical Social Research, 32 (2007) 2
ISSN 0172-6404
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet (peer reviewed)
Lizenz Creative Commons - Namensnennung, Nicht kommerz., Keine Bearbeitung
top