Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


The rise of the Austrian Freedom Party in the 1990s : a culturalist approach

Der Aufstieg der FPÖ in den 1990er Jahren : ein kulturwissenschaftlicher Ansatz
[Zeitschriftenartikel]

Murphy, Anthony

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-60686

Weitere Angaben:
Abstract 'Der Beitrag gibt einen Überblick über unterschiedliche wissenschaftliche Erklärungsansätze zum bemerkenswerten Aufstieg der FPÖ Jörg Haiders in den 1990er Jahren. Daran anschließend werden einige kulturelle und historische Aspekte, die von anderen Ansätzen nicht beachtet wurden, welche aber einen wesentlichen politischen Hintergrund für Haiders Erfolg bildeten, beleuchtet. Es wird argumentiert, dass die FPÖ eine ausgesprochen erfolgreiche Strategie verfolgte, indem sie ein auf traditionellen und antimodernen Werten basierendes österreichisches Identitätskonzept (re-)konstruierte. Besonders deutlich wurde dies im aggressiven 'Kulturkampf', den die FPÖ gegen KünstlerInnen und Personen des kulturellen Lebens Mitte der neunziger Jahre führte. Haiders Version des rechten Populismus erwies sich deswegen als besonders erfolgreich, weil sie einen in der österreichischen Gesellschaft nach 1945 stark verankerten Parochialismus politisch zu instrumentalisieren vermochte.' (Autorenreferat)

'This article gives an overview of the various academic explanations for the remarkable rise of Jörg Haider's Austrian Freedom Party (FPÖ) in the 1990s. Following this, my own contribution to the debate puts forward some relevant Austrian cultural and historical factors that have been overlooked by others but which also form an important backdrop to Haider's political success. I will argue that the FPÖ pursued a very effective political strategy that employed the use of 'identity' politics with an attempt to re-construct a new type of 'Austrian' identity - based on traditional, anti-modernist values. This strategy was particularly noticeable in the aggressive Kulturkampf waged by the FPÖ against artists and cultural figures in the mid-1990s. Haider's brand of right-wing populism proved to be particularly successful in exploiting the accentuated parochialism in Austrian society since 1945.' (author's abstract)
Thesaurusschlagwörter FPÖ; cultural identity; cultural policy; national identity; Austria; political right; populism
Klassifikation politische Willensbildung, politische Soziologie, politische Kultur
Methode deskriptive Studie
Sprache Dokument Englisch
Publikationsjahr 2004
Seitenangabe S. 297-307
Zeitschriftentitel Österreichische Zeitschrift für Politikwissenschaft, 33 (2004) 3
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top