More documents from Manhart, Klaus

Export to your Reference Manger

Please Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

Page views

this month1
total241

Downloads

this month4
total225

       

Können AI-Programme als Theorien betrachtet werden? : ein wissenschaftsphilosophischer Beitrag

[conference paper]

Manhart, Klaus

fulltextDownloadDownload full text

(501 KByte)

Citation Suggestion

Please use the following Persistent Identifier (PID) to cite this document:http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-58499

Further Details
Abstract Eine Vielzahl von AI-Forschern betrachtet erfolgreiche AI-Programme als Theorien über die modellierten Phänomene. Der vorliegende Beitrag untersucht, inwieweit diese Auffassung gerechtfertigt ist. Während bei der Umsetzung einer vorliegenden Theorie in ein Computerprogramm dem Programm i.a. ein Theoriestatus nicht abzuleugnen ist, können nicht alle erfolgreichen AI-Programme auch als Theorien betrachtet werden. Da Theorien erklärungskräftig sind und Erklärungen nur mit Hilfe von Gesetzen möglich sind, müssen "theoretische" Programme gesetzesartige Verallgemeinerungen enthalten. Sich daraus ergebende Probleme werden am Schluß dieses Aufsatzes diskutiert.
Keywords artificial intelligence; theory; data processing program; model; philosophy of science
Classification Philosophy of Science, Theory of Science, Methodology, Ethics of the Social Sciences; Research Design
Method basic research
Free Keywords Artificial Intelligence; Computerprogramm; Kobsa
Collection Title 5. Österreichische Artificial-Intelligence-Tagung, Igls/Tirol, 28.-31. März 1989: Proceedings
Editor Retti, Johannes; Leidlmair, Karl
Document language German
Publication Year 1989
Publisher Springer
City Berlin u.a.
Page/Pages p. 346-358
Series Informatik-Fachberichte, 208 : Subreihe künstliche Intelligenz
ISBN 3-540-51039-7
Status Published Version; reviewed
Licence Deposit Licence - No Redistribution, No Modifications
top