Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Die Kinder des "Dritten Reiches": sozialisiert im familialen Rechtfertigungsdialog

The children of the "Third Reich": socialized in family justification dialogue
[Sammelwerksbeitrag]

Rosenthal, Gabriele

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-57684

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Hamburger Institut für Sozialforschung
Abstract Die vorliegende Analyse beruht auf zwölf Interviews, die mit Besuchern der Hamburger Ausstellung "Vernichtungskrieg. Verbrechen der Wehrmacht 1941 bis 1944" geführt worden sind. Interpretiert werden sie zusätzlich vor dem Hintergrund von in anderen Forschungszusammenhängen geführten Interviews und familiengeschichtlichen Fallrekonstruktionen, sowie in Kontrastierung mit Interviews von Angehörigen anderer Generationen. Die Befragten gehören der Altersjahrgänge 1930-1939 an und haben als Kinder den Nationalsozialismus selbst erlebt. Diese als "Kindheit im Dritten Reich" bezeichnete Generation grenzt sich von der Hitlerjugend-Generation und der Generation der Kriegskinder ab. Denn diese Altersgruppe konnte im Vergleich zur Generation der Kriegskinder (Jahrgänge 1939-1945) schon damals die sozialen Ereignisse kognitiv besser erfassen; vor allem war sie vor 1945 bereits in Institutionen (Kindergarten, Schule, teilweise auch schon bei den "Jungmädeln" oder bei den "Pimpfen") außerhalb der Familie sozialisiert. Wie sprechen nun heute die Kinder des "Dritten Reiches" - unter dem unmittelbaren Eindruck der Ausstellung - über ihre Väter und deren mögliche Rolle im Vernichtungskrieg? Die empirische Untersuchung zum Dialog in Drei-Generationen-Familien zeigt, dass insbesondere die Mütter einen erheblichen Anteil daran hatten, dass die Soldatenzeit des Vaters und die mit dem Nazi-System verknüpften familiengeschichtlichen Anteile im familialen Dialog nicht angesprochen wurden. (ICI2)
Thesaurusschlagwörter Third Reich; Nazism; generation; child; childhood; experience; socialization; family; mother; father; dialogue; life situation; reminiscence; biography; narrative interview; oral history; World War II
Klassifikation Sozialpsychologie; Sozialgeschichte, historische Sozialforschung
Methode empirisch; empirisch-qualitativ; historisch
Freie Schlagwörter Biographie Forschung; interpretative Biographieforschung; erzählte Lebensgeschichten; Lebensverlaufsforschung; Geschichte der Biographieforschung; biographische Fallrekonstruktionen; biographisch-narratives Interview; Holocaustforschung
Titel Sammelwerk, Herausgeber- oder Konferenzband Besucher einer Ausstellung: die Ausstellung "Vernichtungskrieg. Verbrechen der Wehrmacht 1941 bis 1944" in Interview und Gespräch
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 1998
Verlag Hamburger Ed.
Erscheinungsort Hamburg
Seitenangabe S. 116-140
ISBN 3-930908-42-5
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet
Lizenz Digital Peer Publishing Licence - Basismodul
top