Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Patterns of labour market exit in Germany and the UK

Muster des Ausscheidens aus dem Arbeitsmarkt in Deutschland und Großbritannien
[Arbeitspapier]

Oswald, Christiane

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-57575

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Universität Bremen, SFB 186 Statuspassagen und Risikolagen im Lebensverlauf
Abstract This study gives an overview of the pathways from work to retirement in Britain and Germany. Although the institutional incentives differ considerably, both countries face a trend towards early retirement. In Germany, this development was mostly attributed to the favourable conditions in the social security system. In the UK, the increasing coverage of occupational and private pensions seems to be responsible for the low labour force participation of older persons. For the duration analysis, a distinction is made between various exit paths from work. The results indicate that the social security or occupational pension schemes have a strong impact on the age a person leaves the labour force for retirement. Pension incentives can less explain the moves into other states of nonemployment.

Die Untersuchung gibt einen Überblick über die unterschiedlichen Wege, die in Großbritannien bzw. in der Bundesrepublik Deutschland im Hinblick auf die Organisation des Übergangs von der Arbeit in den Ruhestand eingeschlagen werden. Obwohl die institutionellen Anreize sich in wesentlichen Aspekten unterscheiden, ist in beiden Ländern ein Trend zu einem frühen Ruhestand zu beobachten. In Deutschland wird diese Entwicklung den vorteilhaften Bedingungen zugeschrieben, die das Sozialversicherungssystem bietet. In Großbritannien scheint der steigende Anteil von Betriebsrenten und privater Vorsorge dafür verantwortlich zu sein, daß die Beschäftigungszahl älterer Menschen sinkt. Für die Langzeitanalyse wird zwischen den verschiedenen Angeboten, die einen Weg aus der Arbeit weisen sollen, unterschieden. Die Ergebnisse zeigen, daß die Sozialversicherungs- und Betriebsrentensysteme die entscheidenden Bestimmungsfaktoren dafür sind, in welchem Alter eine Person den Wechsel in den Ruhestand vollzieht. Mit Rentenanreizen können Schritte in Richtung hin zu anderen Formen der Nichtbeschäftigung allerdings nicht erklärt werden. (prb)
Thesaurusschlagwörter Federal Republic of Germany; Great Britain; international comparison; retirement; world of work; social insurance; firm; pension; private provision; elderly worker; provision for old age; gainful employment; occupational research; occupational sociology; social status; change of status; life career; interdisciplinary research; social research
Klassifikation soziale Sicherung; Arbeitsmarkt- und Berufsforschung
Methode empirisch
Freie Schlagwörter Sonderforschungsbereich 186; DFG-Projekt; Statuspassagen; Risikolagen; Lebensverlauf; Lebenslaufforschung; Biografieforschung; Erwerbsbiografie; Arbeits(markt-)soziologie; Sozialpolitikforschung; Längsschnitt
Sprache Dokument Englisch
Publikationsjahr 1999
Erscheinungsort Bremen
Seitenangabe 24 S.
Schriftenreihe Arbeitspapier / Sfb 186, 54
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet
Lizenz Creative Commons - Namensnennung, Nicht kommerz., Keine Bearbeitung
top