More documents from Janowitz, Klaus M.

Export to your Reference Manger

Please Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Rezension: Wir nennen es Arbeit

[review]

Janowitz, Klaus M.

Review: Friebe, Holm; Lobo, Sascha: Wir nennen es Arbeit: die digitale Bohème oder intelligentes Leben jenseits der Festanstellung. München: Heyne, 2006. 3-593-38010-2
fulltextDownloadDownload full text

(106 KByte)

Citation Suggestion

Please use the following Persistent Identifier (PID) to cite this document:http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-53685

Further Details
Abstract So arbeiten, wie man leben will, und doch genug Geld damit verdienen - ermöglicht moderne Kommunikationstechnologie die Verbindung von selbstbestimmtem Leben und einem auskömmlichen Einkommen? - eine Rezension zu "Wir nennen es Arbeit. Die digitale Bohème oder intelligentes Leben jenseits der Festanstellung", Friebe und Lobo (2006). "Wir nennen es Arbeit" ist in erster Linie ein Manifest für einen Arbeits- und Lebensstil für den die Autoren den Begriff "digitale Bohème" gewählt haben. Dazu werden Menschen gezählt "die sich dazu entschlossen haben, ein selbstbestimmtes Leben zu führen, dabei die Segnungen der Technologie herzlich umarmen und die neuesten Kommunikationstechnologien dazu nutzen, ihre Handlungsspielräume zu erweitern" (S. 15/16). Und diese selbstbestimmte Lebensweise, die immer auch Arbeits- und Produktionsweise ist, verträgt sich nur sehr bedingt mit einer Festanstellung.
Keywords labor; future; occupational society; self-employed person; self-realization; life style; self-determination; profession; network; Internet; job design; web 2.0; pop culture; communication technology
Classification Sociology of Work, Industrial Sociology, Industrial Relations; Occupational Research, Occupational Sociology
Free Keywords Neue Selbstständige; Selbstmarketing; Freelancer
Document language German
Publication Year 2007
Status Preprint; not reviewed
Licence Basic Digital Peer Publishing Licence
top