Mehr von Schütze, Fritz

Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Zur Konstitution sprachlicher Bedeutungen in Interaktionszusammenhängen

Constitution of linguistic meanings in interaction contexts
[Sammelwerksbeitrag]

Schütze, Fritz

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-53077

Weitere Angaben:
Abstract In soziologischer Perspektive gewinnt das Problem der Konstitution sprachlicher Bedeutungen ein zweifaches Interesse. Einerseits ist sicher, dass sprachliche Bedeutungen in Handlungsprozessen festgelegt, bestätigt und interpretiert werden - wenn auch teilweise unterhalb der Aufmerksamkeitsschwelle normaler tagtäglicher Handlungen, mit denen sich gewöhnlich die Soziologie beschäftigt. Andererseits werden durch sprachliche Bedeutungen Wissensbestände festgelegt, gespeichert, verändert, und diese wiederum bestimmen die Figurierung von Handlungen, die Selbst- und Fremddefinitionen von sozialen Einheiten und die Festlegungen der Beziehungen zwischen sozialen Einheiten, d. h. die Institutionalisierung der normativen Komponente der Sozialstruktur. Der vorliegende Beitrag untersucht die Konstitution sprachlicher Bedeutung in Interaktionszusammenhängen, geht zunächst von zwei evolutionstheoretischen Annahmen aus und erläutert die Folgerungen, die sich daraus ergeben. In Kapitel drei wird die Konstitution sprachlicher Bedeutungen durch Basisakte und Basisregeln analysiert. Abschließend widmet sich der Autor der Konstitution sozialer Wirklichkeit durch sprachliche Bedeutungen. Es wird deutlich, dass die Erfassung von Macht- und Herrschaftsphänomenen sowie von handlungsheteronomen Systembedingungen mit Hilfe des Instrumentariums der sozialwissenschaftlichen Sprach- und Bedeutungsanalyse durchaus chancenreich angehbar ist. Eingemünzt werden kann die Chance aber nur im Rahmen strikt situationsbezogener Analysen, und zwar mit dem analytischen Werkzeug des angedeuteten Arsenals von Basisregeln und Kernmarkierern. (ICD2)
Thesaurusschlagwörter interaction; interaction research; communication; communication requirements; communication skills; language; evolutionary theory; linguistics; social reality
Klassifikation Kommunikationssoziologie, Sprachsoziologie, Soziolinguistik; interpersonelle Kommunikation
Methode deskriptive Studie
Freie Schlagwörter Bedeutungskonstitution; Basisregel
Titel Sammelwerk, Herausgeber- oder Konferenzband Sprachstruktur - Sozialstruktur: zur linguistischen Theorienbildung
Herausgeber Quasthoff, Uta
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 1978
Verlag Scriptor Verl.
Erscheinungsort Königstein
Seitenangabe S. 98-113
Schriftenreihe Monographien Linguistik und Kommunikationswissenschaft, 30
ISBN 3-589-20387-0
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet
Lizenz Creative Commons - Namensnennung, Nicht kommerz., Keine Bearbeitung
top