Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Begegnung als Subjekte: qualitative Methoden und Empowerment

[Zeitschriftenartikel]

Quindel, Ralf

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-52875

Weitere Angaben:
Abstract Empowerment auf der Ebene der psychosozialen Praxis und qualitative Methoden auf der Ebene der Forschung können ein gemeinsames Anliegen formulieren: Die klassische Subjekt-Objekt Beziehung zwischen Psychoprofis und ihren KlientInnen bzw. zwischen ForscherInnen und ihren ProbandInnen in Richtung einer Begegnung als Subjekte zu verändern. Nicht die ExpertInnen allein planen und kontrollieren Form und Inhalt des Therapie bzw. Forschungsprozesses, neue Sichtweisen und Wirklichkeitskonstruktionen werden in der Auseinandersetzung mit den KientInnen/ Untersuchungssubjekten gewonnen. Anhand einer qualitativen Untersuchung über Möglichkeiten und Bedingungen von Selbsthilfe und Empowerment in einer Freizeitgruppe für Psychiatrie-Erfahrene, sollen Beispiele für ein entsprechendes methodisches Vorgehen und Konsequenzen für die psychosoziale Praxis aufgezeigt werden.

Empowerment at the level of psychosocial practice and qualitative methods at the research level can define a joint interest: To change the classical subject-object relationship between professional psychologists and their clients and between researchers and their patients, respectively, into an interaction of subjects. Experts are not the only ones who plan and control the design and content of processes in therapy and research. In discussion with clients/patients new insights and constructions of reality are won. Examples for a corresponding methodical procedure and consequences for the psychosocial practice are given. A qualitative study about the possibilities of and requirements for self-help and Empowerment in a leisure time group for Psychiatry-experienced persons is introduced for this purpose.
Thesaurusschlagwörter empowerment; research; psychosocial care; social psychiatry; adolescent; self-help; group; self-responsibility; psychiatry; therapy
Klassifikation Sozialpsychologie; psychische Störungen, Behandlung und Prävention
Methode empirisch
Freie Schlagwörter Freizeitgruppe; psychosoziale Praxis; qualitative Methoden; Subjekt-Objekt Beziehung; leisure time group; psychiatry; psychosocial practice; qualitative methods research; self-help; subject-object relationship; therapy; young adults
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 1999
Seitenangabe S. 51-59
Zeitschriftentitel Gemeindepsychologie Rundbriefe, 5 (1999) 2
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet
Lizenz Creative Commons - Namensnennung, Nicht kommerz., Keine Bearbeitung
top