Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Aktivgerichtsstand für Betroffene von Persönlichkeitsrechtsverletzungen im Onlinebereich

[Zeitschriftenartikel]

Thiede, Thomas

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-51050-0

Weitere Angaben:
Abstract Der Medienmarkt ist in Bewegung. Das Aufkommen und die massive Verbreitung des Internets im letzten Jahrzehnt hatte tiefgreifende Veränderungen zur Folge; persönlichkeitsrechtsverletzende Informationen werden ohne Rücksicht auf Staatsgrenzen und Präferenzen der Betroffenen schneller und ungehinderter denn je verbreitet. Die nationalen Rechtsregeln, wie etwa das Recht jeder Person auf Achtung und Respektierung ihrer Ehre und Privatsphäre, unterscheiden sich – ebenso wie das nationale Prozessrecht – zum Teil erheblich und sind in ihrer Anwendung territorial begrenzt, sodass es in grenzüberschreitenden Fallkonstellationen – neben dem hier nicht zu erörternden Kollisionsrecht – entscheidend ist, vor welchem Gericht eine Persönlichkeitsrechtsverletzung ausjudiziert wird.
Klassifikation Recht
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2012
Seitenangabe S. 131-134
Zeitschriftentitel ecolex - Zeitschrift für Wirtschaftsrecht (2012) 2
ISSN 1022-9418
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet (peer reviewed)
Lizenz Creative Commons - Namensnennung, Nicht kommerz., Keine Bearbeitung
top