Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Die maltesische Landwirtschaft an der Schwelle zum EU-Beitritt

Maltese agriculture on the threshold of European Union membership
[Zeitschriftenartikel]

Aschemeier, Rainer; Cyffka, Bernd

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-48102-8

Weitere Angaben:
Abstract Die Maltesischen Inseln sind seit der Steinzeit besiedelt. In ihrer nationalen Geschichte, die von zahllosen Eroberern und Piratenüberfällen geprägt war, haben sich spezielle Formen landwirtschaftlicher Strukturen und Methoden herausgebildet. Dieser Artikel fasst die Geschichte der maltesischen Agrarwirtschaft in kurzer Form zusammen und widmet sich in der Folge insbesondere den Prozessen, die ihre sekundäre Stellung in der heutigen Wirtschaftslandschaft Maltas bedingt haben. Die Autoren beschreiben wie Industrie und Dienstleistungen nach und nach die Landwirtschaft als den dominierenden Wirtschaftsfaktor des Maltesischen Archipels abgelöst haben. Sie heben dabei bestimmte Phänomene hervor, die in besonderem Maße von dem Strukturwandel beeinflusst waren. Insbesondere die Auswirkungen auf den Weinbau und das Problem der aufgegebenen, einst landwirtschaftlich genutzten Hangterrassen werden in diesem Beitrag diskutiert. Versuche der maltesischen Regierung diese Probleme zu lösen werden Forderungen der Europäischen Union gegenüber gestellt und verglichen. Eine kurze kritische Diskussion der möglichen Auswirkungen von Maltas EU-Beitrittspolitik beendet den Artikel. (Autorenreferat)

The Maltese Islands are colonized since the stone age. While experiencing a national history dominated by the names of countless Conquerers and piracy attacks, the Maltese population has developed special kinds of agricultural structures and methods. The article provides a short summary of the history of Maltese agriculture and especially of the processes that lead to its secondary position in today's economical environment. The authors describe how industry and services replaced agriculture as the dominating sector in Maltese economy. They point out several phenomenons affected in a high degree by the structural change. Especially effects on viticulture and the problem of abandoned terraces once used for farming are discussed. Attempts of Maltese Governmental Organisations to solve these problems are compared with claims of the European Union. A brief critical discussion of the possible effects of Malta's EU Accession policy closes the article. (author's abstract)
Thesaurusschlagwörter Malta; agriculture; agrarian structure; agricultural development; joining the European Union; EU; historical development; wine; agricultural product; region
Klassifikation Raumplanung und Regionalforschung; Wirtschaftssektoren
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2004
Seitenangabe S. 107-115
Zeitschriftentitel Europa Regional, 12.2004 (2004) 2
Heftthema Ländliche Peripherien Europas im Vergleich
ISSN 0943-7142
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top