Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Die doppeldeutige Außenpolitik der Regierung Meciar. (II)

[Forschungsbericht]

Wlachovsky, Miroslav

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-46627

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Bundesinstitut für ostwissenschaftliche und internationale Studien
Abstract Die slowakische Außenpolitik wird von drei Illusionen geprägt: Wichtigkeit der geostrategischen Lage, vollständige nationale Souveränität und gleichwertige Optionen. Laut der Regierung Meciar steht dem Beginn von Verhandlungen über die Aufnahme in die EU nichts im Wege. Im Gegensatz dazu weisen Vertreter der EU darauf hin, daß die grundsätzlichen Voraussetzungen für die Aufnahme von Verhandlungen vorläufig nicht erfüllt seien. Die Slowakei müsse insbesondere ihre makroökonomischen Ergebnisse stabilisieren und demokratische Institutionen stärken. (BIOst-Mrk)
Thesaurusschlagwörter Slovakia
Klassifikation internationale Beziehungen, Entwicklungspolitik
Freie Schlagwörter Außenpolitik einzelner Staaten; Regionale Außenpolitik einzelner Staaten; Russische Föderation; Europäische Union; Außenpolitische Strategie; Doppelstrategie; Außenpolitische Selbsteinschätzung; Fehleinschätzung/Fehlperzeption
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 1996
Seitenangabe 4 S.
Schriftenreihe Aktuelle Analysen / BIOst, 66/1996
Status Veröffentlichungsversion; nicht begutachtet
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top