Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Slowakei nach den Parlamentswahlen. (II) : Die Ära Meciar

[Forschungsbericht]

Schneider, Eleonora

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-45508

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Bundesinstitut für ostwissenschaftliche und internationale Studien
Abstract Am 13. Dezember 1994 wurde in der Slowakei eine neue Regierung ernannt: Dem Wahlsieger 'Bewegung für eine denmokratische Slowakei' (HZDS), im Wahlbündnis mit der 'Bauernpartei der Slowakei' (RSS), schlossen sich nach zähen Verhandlungen die 'Slowakische Nationalpartei' (SNS) und die 'Vereinigung der Arbeiter der Slowakei' (ZRS) zu einer neuen Regierungskoalition an. Es ist die bislang schwächste der slowakischen Regierungen, und die Koalition scheint sehr labil zu sein. Der altneue Premierminister Meciar unternimmt wichtige Schritte zur Sicherung der Macht in der staatlichen Sphäre und zur Kontrolle über den Privatisierungsprozeß und die Medien. (BIOst-Mrk)
Thesaurusschlagwörter Slovakia
Klassifikation politische Willensbildung, politische Soziologie, politische Kultur
Freie Schlagwörter Innenpolitische Lage/Entwicklung; Soziopolitischer Wandel; Systemtransformation; Politische Partei; Parteienspektrum; Hnutie za Demokraticke Slovensko (Slovenska Republika); Meciar, Vladimir; Status und Rolle
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 1995
Seitenangabe 6 S.
Schriftenreihe Aktuelle Analysen / BIOst, 27/1995
Status Veröffentlichungsversion; nicht begutachtet
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top