Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Identität im Selbstwiderspruch oder "Die Schizophrenie des Lebens" : theoretische und empirische Einwände gegen "postmoderne" Konzeptualisierungsversuche von Identität

Identity in self-contradiction or "the schizophrenia of life": theoretical and empirical objections to "post-modern" attempts to conceptualize identity
[Zeitschriftenartikel]

Darmstädter, Tim; Mey, Günter

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-4490

Weitere Angaben:
Abstract Neuere Konzepte, die Identität als 'Patchwork' fassen, werden einer kritischen Betrachtung unterzogen. Ihnen gegenüber wird argumentiert und an einer ausführlichen Falldarstellung eines 18jährigen Jugendlichen verdeutlicht, dass erst mit Blick auf die Ambivalenz von Identitätsbildungsprozessen die Bestrebungen der Individuen, sich als (widersprüchliche) Ganzheiten zu erschaffen und zu verstehen, angemessen rekonstruiert werden können.
Thesaurusschlagwörter theory; identity; identity formation; meaning of life
Klassifikation Sozialpsychologie
Methode Theoriebildung
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 1998
Seitenangabe S. 65-94
Zeitschriftentitel Psychologie und Gesellschaftskritik, 22 (1998) 4
Status Postprint; begutachtet
Lizenz Creative Commons - Namensnennung, Nicht kommerz., Keine Bearbeitung
top