Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Uruguay hat entschieden: keine Experimente!

[Arbeitspapier]

Schonebohm, Dieter

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-445605

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Institut für Iberoamerika-Kunde
Abstract "Im fünften Anlauf gelang Jorge Batlle, dem 72jährigen Politiker der regierenden Colorado-Partei und ewigen innerparteilichen Gegenspieler des jetzigen Amtsinhabers Julio Maria Sanguinetti, die Wahl ins höchste Staatsamt Uruguays. Vor ihm hatten bereits sein Vater, sein Großonkel und sein Urgroßonkel das Land regiert. Auf ihn entfielen 51,65% der Stimmen, gegen 44,11% für Tabaré Vazquez von der Links-Koalition Frente Amplio. Worum ging es bei diesen Wahlen, die der amtierende Präsident zu einer Volksabstimmung zwischen zwei unvereinbaren Zukunftsmodellen für Uruguay hochstilisierte, welche Ziele vertraten die Kandidaten, und welchen Handlungsspielraum hat die neue Regierung?" (Brennpkt. Lat.am/DÜI)
Thesaurusschlagwörter Uruguay; Latin America; presidential election; candidacy; plebiscite; parliamentary election; government; coalition formation; historical development; constitution; political power
Klassifikation politische Willensbildung, politische Soziologie, politische Kultur
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 1999
Erscheinungsort Hamburg
Seitenangabe S. 201-208
Schriftenreihe Brennpunkt Lateinamerika, 23
ISSN 1437-6148
Status Veröffentlichungsversion; nicht begutachtet
Lizenz Creative Commons - Namensnennung, Nicht-kommerz.
top