Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Wende in Uruguay: historischer Wahlsieg der Linken

[Arbeitspapier]

Schonebohm, Dieter

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-443874

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Institut für Iberoamerika-Kunde
Abstract "Zum ersten Mal seit der Unabhängigkeit Uruguays vor 174 Jahren haben die beiden traditionell dominierenden Parteien die Macht verloren. Das siegreiche Linksbündnis Encuentro Progresista-Frente Amplio-Nueva Mayoria konnte am 31. Oktober 2004 die absolute Mehrheit der Sitze in beiden Kammern des Parlaments erringen, während sein Kandidat, Taberé Vázquez, bereits im ersten Durchgang zum Präsidenten gewählt wurde. Damit löst er am 1. März 2005 Präsident Jorge Batlle ab, dessen regierende Colorado-Partei das schlechteste Ergebnis ihrer Geschichte erzielte. Hauptgegenspieler der siegreichen Koalition war die Blanco-Partei, die mit ihrem Kandidaten Jorge Larrañaga auf einen sehr guten zweiten Platz kam. Überschattet und letzten Endes entschieden wurden die Parlaments- und Präsidentschaftswahlen durch die verheerenden wirtschaftlichen und sozialen Auswirkungen der Krise des uruguayischen Finanzsystems von 2002, in deren Folge das umfassende politische Mandat der neuen Regierung in deutlichem Widerspruch zu ihren tatsächlichen finanziellen Gestaltungsmöglichkeiten treten dürfte. In einer parallel zu den Wahlen durchgeführten Volksabstimmung sprachen sich fast zwei Drittel der Wählerinnen und Wähler dafür aus, die Unveräußerlichkeit der uruguayischen Wasserreserven in der Verfassung festzuschreiben." (Brennpkt. Lat.am/DÜI)
Thesaurusschlagwörter Uruguay; Latin America; presidential election; parliamentary election; election result; economic development (on national level); economic crisis; social crisis; government policy; political reform
Klassifikation politische Willensbildung, politische Soziologie, politische Kultur
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2004
Erscheinungsort Hamburg
Seitenangabe S. 225-235
Schriftenreihe Brennpunkt Lateinamerika, 21
ISSN 1437-6148
Status Veröffentlichungsversion; nicht begutachtet
Lizenz Creative Commons - Namensnennung, Nicht-kommerz.
top