Mehr von Baums, Ansgar

Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Normative Demokratiemodelle und Globalisierung: does size matter?

Normative democracy models and globalization: does size matter?
[Arbeitspapier]

Baums, Ansgar

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-440246

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Freie Universität Berlin, Osteuropa-Institut Abt. Politik
Abstract "Das liberale Demokratiemodell mit seiner engen Anbindung an den Staat gerät angesichts des Globalisierungsprozesses in eine tiefe Krise. Die Suche nach einem neuen, mit dem Globalisierungsprozeß kompatiblen Demokratiemodell orientiert sich anhand der Kriterien der systemischen Performanz (output-Legitimität), der demokratischen Performanz (input-Legitimität) sowie der Identitätsproblematik. Der äußere Rahmen für eine poststaatliche Demokratie ist der Prozeß der Globalisierung: die sich gegenüberstehenden Raumorganisationsprinzipien der flows und places lassen sowohl rein funktional-sektoral als auch territorial orientierte Demokratieformen unbrauchbar erscheinen. Das Grundgerüst einer poststaatlichen Demokratie beinhaltet eine neue Aufgabenverteilung zwischen lokalen, on places orientierten Akteuren, Staaten und funktional-sektoral organisierten Akteuren." (Autorenreferat)
Thesaurusschlagwörter democracy; political system; political change; globalization; legitimacy; the public; collective identity; type of government
Klassifikation Staat, staatliche Organisationsformen
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2000
Erscheinungsort Berlin
Seitenangabe 29 S.
Schriftenreihe Arbeitspapiere des Osteuropa-Instituts der Freien Universität Berlin, Arbeitsschwerpunkt Politik, 30
ISSN 1434-419X
Status Veröffentlichungsversion
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top