Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Knappe Ressourcen und ihre soziale Vermittlung: Konflikte um Land im Südwesten Burkina Fasos

[Forschungsbericht]

Engels, Bettina; Kirst, Sarah

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-439951

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Freie Universität Berlin, FB Politik- und Sozialwissenschaften, Otto-Suhr-Institut für Politikwissenschaft, Arbeitsschwerpunkt Friedens- und Konfliktforschung
Abstract In der sozialwissenschaftlichen Forschung über Ressourcenkonflikte besteht weitgehend Einigkeit darüber, dass Ressourcenverknappung stets sozial vermittelt ist und nur durch diese Vermittlung konfliktrelevant wird. Was unter dieser sozialen Vermittlung zu verstehen ist, hängt jedoch vom theoretisch-ontologischen Standpunkt ab. Wir argumentieren, dass Konflikte um Land Verteilungskonflikte um eine knappe Ressource darstellen, die jedoch nicht mit Blick auf die Materialität der Ressource allein, sondern eingebunden in die jeweiligen sozialen Verhältnisse zu erklären sind. Am Beispiel von Landkonflikten im Südwesten Burkina Fasos illustrieren wir, wie in solchen Konflikten soziale Kategorien der Zugehörigkeit verhandelt werden und dass diese Kategorien mit dem Zugang zu und der Kontrolle über Land wechselseitig konstitutiv vermittelt sind.

Recently, the academic and political debate on resource scarcity and conflict has been revitalized against the background of global trends like climate change and the growing commercial pressure on land. Scholars widely agree that resource scarcity causes or influences conflict via social and political mediation mechanisms. But the respective understanding of social mediation fundamentally depends on theoretical and ontological perspectives. We argue that conflicts over land are indeed distributive conflicts over a scarce resource. But they cannot be understood regarding only the materiality of the resource because the conflicts are embedded in specific social relations. We examine local conflicts over land in the Comoé region, South Western Burkina Faso and illustrate how local citizenship is negotiated in these conflicts. Control of and access to land as well as social categories of citizenship and belonging are linked to each other in a mutually constitutive relationship.
Thesaurusschlagwörter Burkina Faso; resources; shortage; research on developing countries; research approach; cultural anthropology; conflict research; conflict theory; natural resources; land; land utilization; collective identity; group; political domination; distribution conflict; social effects; action; conflict situation; ethnicity; institutional factors; conflict management; resident; migrant
Klassifikation Friedens- und Konfliktforschung, Sicherheitspolitik
Methode empirisch
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2012
Erscheinungsort Berlin
Seitenangabe 25 S.
Schriftenreihe Research Report Series Peace and Conflict Studies, 2
ISSN 2194-9573
Status Veröffentlichungsversion
Lizenz Creative Commons - Namensnennung, Nicht kommerz., Keine Bearbeitung
top