Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Wirtschaftskrise in Russland: Risiken und Kosten für andere Länder Eurasiens

[Arbeitspapier]

Libman, Alexander

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-421347

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Stiftung Wissenschaft und Politik -SWP- Deutsches Institut für Internationale Politik und Sicherheit
Abstract "Die Wirtschaftskrise in Russland dürfte massive Auswirkungen auch auf jene Länder Eurasiens haben, die wirtschaftlich in hohem Grade von Russland abhängig sind. Besonders schwierig könnte die Lage für einige Staaten Zentralasiens werden, aber auch für Armenien, Moldau und Belarus. Wegen der Rubel-Abwertung droht diesen Ländern ein Verlust der für sie wichtigen Märkte in Russland. Es gibt darüber hinaus weitere Risiken: Migrantinnen und Migranten kehren zurück, womit deren Rücküberweisungen wegfallen, die Investitionen aus Russland und dessen Finanzhilfen sind rückläufig. Für Turkmenistan und Aserbaidschan, die wirtschaftlich von Russland nicht so stark abhängig sind, scheinen die Auswirkungen geringer zu sein. Die russische Wirtschaftskrise kann nicht zuletzt die prekäre Wirtschaftslage in der Ukraine deutlich verschärfen." (Autorenreferat)
Thesaurusschlagwörter Russia; Great Depression; economic situation; financial market; financial situation; crisis; neughborhood policy; USSR successor state; impact; economic impact; financial crisis; costs
Klassifikation Volkswirtschaftstheorie
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2015
Erscheinungsort Berlin
Seitenangabe 4 S.
Schriftenreihe SWP-Aktuell, 10/2015
ISSN 1611-6364
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top