Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Anspruch und Wirklichkeit: befördert Partizipation umweltpolitisch "gute" Entscheidungen?

Desire and reality: does participation bring about "good" environmental decisions?
[Sammelwerksbeitrag]

Newig, Jens; Fritsch, Oliver

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-406795

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Forum Wissenschaft & Umwelt
Abstract "Zu den wünschenswerten Ergebnissen von Partizipation gibt es eine reichhaltige Fülle an theoretischer Literatur.In Zeiten hoher umweltpolitischer Komplexität und 'Multi-level governance' erhofft man sich von zivilgesellschaftlicher Beteiligung an Entscheidungsprozessen eine Verbesserung der Ergebnisse und eine zügige und breit akzeptierte Umsetzung der beschlossenen Umweltmaßnahmen. Es klafft aber eine große Forschungslücke zwischen theoretischem Wunsch und empirischer Wirklichkeit,da die unzähligen, bislang insbesondere in Nordamerika durchgeführten partizipativen Verfahren noch nicht systematisch und vergleichend auf ihre konkreten umweltpolitischen Effekte untersucht wurden. Eine Meta-Analyse von Fallstudien soll dazu beitragen, diese Lücke zu schließen." (Autorenreferat)

"Current political trends and scholarly research increasingly promote collaborative and participatory governance in multi-level systems as a pathway to more sustainable and effective environmental policy. Such decision making, so the hopes, could yield better results and a swifter, more broadly accepted implementation of measures. Nonetheless, the research gap between desire and reality is large. Countless case studies on (participatory) environmental governance have been published, but never systematically reviewed. A meta-analysis of 47 case studies from North America and Western Europe is designed to close this gap and shed light on the hopes placed on participation." (author's abstract)
Thesaurusschlagwörter participation; environmental policy; civil society; sustainability; the public; political communication; multi-level-governance; decision making process; environmental protection; United States of America; North America; Western Europe
Klassifikation politische Willensbildung, politische Soziologie, politische Kultur; Ökologie und Umwelt
Titel Sammelwerk, Herausgeber- oder Konferenzband Demokratie und Umweltkrise: brauchen wir mehr Mitbestimmung?
Herausgeber Trattnigg, Rita
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2011
Verlag Oekom-Verl.
Erscheinungsort München
Seitenangabe S. 206-211
Schriftenreihe Wissenschaft & Umwelt Interdisziplinär, 14
ISBN 978-3-86581-210-0
Status Veröffentlichungsversion
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
Datenlieferant Dieser Metadatensatz wurde vom Sondersammelgebiet Sozialwissenschaften (USB Köln) erstellt.
top