Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Die Jugend braucht eine neue Perspektive : Problempapier

Youth needs a new perspective : problem paper
[Forschungsbericht]

Bertram, Barbara; Chrappa, Michael; Hartung, Uwe; Kasek, Leonhard; Locker, Beate; Spitzky, Norbert; Thiele, Gisela

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-403730

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Zentralinstitut für Jugendforschung (ZIJ)
Abstract Die Autoren des Papiers reagieren auf die Ereignisse des Jahres 1989 in der DDR mit Gruppenbefragungen von Jugendlichen und Betriebsleitern, Funktionären der FDJ, SED und des Neuen Forums, um Perspektiven für die Jugend zu erarbeiten. Ausgangspunkt ist die Feststellung: "Die Ereignisse seit dem Sommer 1989 zeigen deutlich, daß eine Gesellschaft in existenzielle Gefahr gerät, wenn die Jugend in ihr keine annehmbare Perspektive sieht... Wir beobachten in den letzten Jahren zunehmend eine Schere zwischen optimistischer Einschätzung der persönlichen Zukunft und Pessimismus in der Bewertung der gesellschaftlichen Zukunft." Die Gespräche befaßten sich mit folgenden Themen: Leistungsprinzip und Leistungsbereitschaft, Interessenvertretung der Jugend im Betrieb, Leitungsprozesse und Leitungstätigkeit, Arbeit und Freizeit, Perspektiven im Beruf. (psz)
Thesaurusschlagwörter German Democratic Republic (GDR); youth; future perspective; motivation; achievement; young representation; career prospect; leisure time; interest
Klassifikation Jugendsoziologie, Soziologie der Kindheit
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 1989
Erscheinungsort Leipzig
Seitenangabe 47 S.
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top