Mehr von Thiele, Gisela

Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Das Verhältnis junger und älterer Werktätiger zur Arbeit : ein Exkurs zum Thema Altersbesonderheiten ; Kurzfassung ; Hauptergebnisse

The relationship between young and old workers to work - a digression on the subject of age characteristics : abridged version ; main results
[Forschungsbericht]

Thiele, Gisela

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-402919

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Zentralinstitut für Jugendforschung (ZIJ)
Abstract Befragt wurden 1987 1.900 "Jugendliche, ältere Arbeiter, Angestellte und Angehörige der Intelligenz" (53 Prozent zwischen 16 und 30 Jahren, 47 Prozent zwischen 31 und 70 Jahren) in der DDR nach ihrem Verhältnis zur Arbeit, wobei insbesondere die altersbedingten Unterschiede ermittelt werden sollten. Als "Jugendbesonderheiten" werden u. a. gewertet: Jugendliche seien kommunikationsfreudiger, wollen ein abwechslungsreiches und vielseitiges Leben führen, sind politisch deutlich geringer aktiv (gemessen in Mitgliedschaften in den DDR-Massenorganisationen), legen bei den Arbeitsbedingungen im Betrieb kritischere Maßstäbe an und würden niedrigere Arbeitsleistungen erbringen. Zu den Unterschieden bei "gesellschaftlichen Aktivitäten" wird ausgeführt: "18- bis 25jährige unterscheiden sich bei nahezu allen gesellschaftlichen Aktivitäten sowohl von der Teilnahme als auch vom Interesse her von älteren Werktätigen. Einzige Ausnahme bilden die etwa gleichen Bedürfnisse, an religiösen Friedensaktivitäten teilzunehmen. Auf allen anderen Ebenen, sei es nun auf gesellschaftlichem Gebiet, bei Sonderschichten auf betrieblicher Ebene oder auch bezüglich der Mitarbeit in der Kampfgruppe, gibt es teilweise sogar beträchtliche Unterschiede zwischen jung und alt." Das Desinteresse der Jugendlichen ist am stärksten hinsichtlich der Mitarbeit in einer Partei, bei der Zivilverteidigung und in Kampfgruppen ausgeprägt. (psz)
Thesaurusschlagwörter German Democratic Republic (GDR); attitude; adolescent; elderly worker; youth; job evaluation; labor; occupational identification; political attitude; age difference; opinion
Klassifikation Jugendsoziologie, Soziologie der Kindheit; Arbeitsmarkt- und Berufsforschung
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 1989
Erscheinungsort Leipzig
Seitenangabe 34 S.
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top