Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Der Berater als Person oder: Ich als Berater : Themenschwerpunkt: Organisationsberatung mit Gefühl

[Zeitschriftenartikel]

Hofsommer, Wolfgang

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-40254

Weitere Angaben:
Abstract Ausgangspunkt dieses Beitrages ist die These, daß das wichtigste Instrument des Beraters seine eigene Persönlichkeit ist. Seine Aufgabe ist es deshalb, zu seiner ganz persönlichen Art des Überzeugendseins, der Glaubwürdigkeit zu finden. Weil die professionelle Kompetenz des Beraters, sein Wissen und seine Technik eingebunden ist in seine ihm unentrinnbare Subjektivität - in seine Gefühle und Stimmungen, seine Denkmuster und Lieblingsgedanken -, geht es nicht darum, Subjektivität zu eliminieren, sondern allein darum, diese durch Selbstreflexivität im Kontext mit dialogischer Begegnung zu kontrollieren. Der Verfasser konzeptualisiert sein "Berater-Credo" und beschreibt seine Grundeinstellungen und Grundwerte. Anstelle eines wissenschaftlichen Diskurses über "die Person des Beraters" stellt er sich selbst als ein konkretes Beispiel vor.
Klassifikation psychologische Diagnostik und Beratung, psychologische Methoden
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2000
Seitenangabe S. 23-29
Zeitschriftentitel Journal für Psychologie, 8 (2000) 3
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top