Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Einige Gedanken zur Arbeit des Jugendverbandes

Some reflections on the work of the youth organization
[Forschungsbericht]

Dennhardt, Rudolf

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-401971

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Zentralinstitut für Jugendforschung (ZIJ)
Abstract Der Autor untersucht die Art und Weise der Interessenvertretung der Jugend durch die FDJ. Auf der Grundlage vergleichender Untersuchungen der Jahre 1975 und 1988 äußert er Gedanken zur Verbundenheit der Jugendlichen mit der FDJ, zur Arbeit der Leitungen, zu den Erwartungen der Jugendlichen an den Jugendverband sowie zum Studienjahr der FDJ. So konstatiert er: Die Identifizierung der Jugendlichen mit den politischen Zielen der FDJ nimmt deutlich ab. Immer weniger FDJ-Mitglieder fühlen sich in der Gruppe gebraucht. Den Jugendverband erfahren Schüler und Lehrlinge kaum als Vertreter ihrer Interessen. Auch junge Werktätige können zu wenig über die FDJ Einfluß auf betriebliche Entscheidungen nehmen. "Mit den Begriffen Formalismus, Starrheit und Bürokratie wird von vielen Mitgliedern und Funktionären die von ihnen erlebte Leitungstätigkeit im Jugendverband charakterisiert." Die praktizierte Form der politischen Schulung bietet vielen Jugendlichen keinen Anreiz, weiterhin Mitglied der FDJ zu sein. (OC)
Thesaurusschlagwörter FDJ; youth; political leadership; youth organization; political education; German Democratic Republic (GDR); representation of interests
Klassifikation politische Willensbildung, politische Soziologie, politische Kultur; Jugendsoziologie, Soziologie der Kindheit; Politikwissenschaft
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 1988
Erscheinungsort Leipzig
Seitenangabe 8 S.
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top