Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Vermessung der Kindheit im Rahmen von Sprachstandserhebungen?

Measuring childhood by measuring and monitoring language acquisition?
[Zeitschriftenartikel]

Leu, Hans Rudolf; Eckhardt, Andrea G.; Grgic, Mariana

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-386580

Weitere Angaben:
Abstract "Sprachstandserhebungsverfahren im Elementarbereich sind in der Praxis inzwischen weit verbreitet, obwohl ihr Einsatz und ihre Konsequenzen nach wie vor kontrovers diskutiert werden. Während die vorliegenden Verfahren bereits in zahlreichen Publikationen beschrieben wurden, wird bisher kaum diskutiert, inwiefern sie den Kriterien der empirischen Sozialforschung entsprechen und welche Bedeutung ein zunehmender Einsatz solcher Verfahren für die pädagogische Praxis hat. Gegenstand dieses Beitrages ist die Frage, welche Vor- und Nachteile der Einsatz bestimmter Typen von Erhebungsverfahren mit sich bringt. Dafür wird zunächst ein Überblick über die landesweiten Sprachstandserhebungen in den Bundesländern gegeben und aufgezeigt, welche Kriterien bei der Sprachstandserhebung von Kindern im Vorschulalter bedeutungsvoll sind. Anschließend werden zentrale Qualitätskriterien für den Einsatz von alltagsintegrierten Beobachtungsverfahren einerseits und standardisierte Erhebungsverfahren andererseits dargestellt. In einem weiteren Abschnitt werden kritische Perspektiven auf Bemühungen zur 'Vermessung' durch landesweit einheitliche und standardisierte Verfahren sowohl aus Sicht der Kindheitsforschung als auch von Expert/innen für Sprachförderung vorgestellt. Der Beitrag schließt mit einer Reihe von Hinweisen auf weiteren Entwicklungs- und Forschungsbedarf." (Autorenreferat)

"Although the use and consequences of measurement and monitoring language acquisition in early child care are discussed controversially, they are common practices today. The available methods have been described in many publications, but so far their methodological standards have not been discussed in detail. In addition, little is known about how increasing use of these methods affects every day work in early child care. This article discusses from an empirical perspective the different methods used by the German federal states to measure language acquisition in early child care. Advantages and disadvantages of different procedures are investigated in terms of aspects related to data collection from young children. Criteria for the use of systematic observations and standardized tests are presented. This is followed by a critique of measuring language acquisition in early child care from a childhood research erspective and by experts of early language acquisition. The article concludes with remarks on further research." (author's abstract)
Thesaurusschlagwörter childhood; early childhood education and care; language promotion; language behavior; competence; data collection method; empirical social research; preschool age; Federal Republic of Germany
Klassifikation Bildungswesen Elementarbereich; Erhebungstechniken und Analysetechniken der Sozialwissenschaften
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2011
Seitenangabe S. 263-280
Zeitschriftentitel Diskurs Kindheits- und Jugendforschung, 6 (2011) 3
Heftthema Vermessung der Kindheit
ISSN 1862-5002
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet (peer reviewed)
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top