Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Schmerz und Rollenübernahme : Überlegungen zur Funktion und Deutung von Schmerzen in der medizinischen Rehabilitation und der Sterbendenversorgung

Pain and role-taking : deliberations on function and meaning of pain in medical rehabilitation and care of dying persons
[Zeitschriftenartikel]

Dreßke, Stefan; Göckenjan, Gerd

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-386226

Weitere Angaben:
Abstract "Im vorliegenden Beitrag wird die Bedeutung des Schmerzes für die Einnahme neuer Rollen am Beispiel von zwei Bereichen der Gesundheitsversorgung diskutiert. Schmerz kann durch das Erleben körperlicher Zerbrechlichkeit zur Reorganisation von Identität motivieren, wenn diese Statuspassagen in einem günstigen Kontext stattfinden und durch soziale Zuweisungen angeleitet werden. Das trifft sogar dann zu, wenn in sozial unerwünschte Rollen sozialisiert wird, wie am Beispiel der Palliativversorgung und der medizinischen Rehabilitation traumatisch querschnittgelähmter Patienten gezeigt werden kann. In teilnehmenden Beobachtungsstudien wurden Schmerzinteraktionen und Schmerzstrategien untersucht, mit denen die neuen Rollenzuschnitte als behindert und sterbend vereinbart werden. Das Schmerzmanagement besteht in der Balancierung von Schmerzen, Schmerzfreiheit und Körperbewusstsein." (Autorenreferat)

"It will be discussed the importance of pain for taking new roles using the example of two fields of the health care system. Giving evidence for physical fragility pain is an intrinsic force that motivates identity shifts. However this socially shaped process applies also (and maybe particularly) for the socialisation in undesirable roles studied in the areas of palliative care and of medical rehabilitation of traumatic spinal cord injured patients. In pain interaction and pain strategies new roles and role segments as dying and as disabled are negotiated. Pain management is balancing pain, freedom of pain and bodily consciousness. Case examples are provided taken from participant observations." (author's abstract)
Thesaurusschlagwörter medical rehabilitation; dying; medical care; pain; Federal Republic of Germany; health care; reorganization; identity; corporeality; body; consciousness; role taking; disability; palliative medicine
Klassifikation Medizinsoziologie
Methode deskriptive Studie
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2009
Seitenangabe S. 91-109
Zeitschriftentitel Psychologie und Gesellschaftskritik, 33 (2009) 3
Heftthema Schmerz
ISSN 0170-0537
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet
Lizenz Creative Commons - Namensnennung, Nicht kommerz., Keine Bearbeitung
top