Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Beziehungen zwischen Tarifpolitik und Entwicklung der Lehrlingsvergütung als Bestandteil der sozialistischen Jugendpolitik

Relationships between wage scale policy and development of the remuneration for apprentices as a component of socialist youth policy
[Forschungsbericht]

Gerth, Werner; Ronneberg, Heinz

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-380972

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Zentralinstitut für Jugendforschung (ZIJ)
Abstract Vorgelegt werden Ergebnisse einer empirischen Untersuchung zu Einstellungen und Erwartungen von Jugendlichen in der DDR, vor allem von Lehrlingen, zur Leistungsvergütung (n=1280). Untersucht werden Lehrlingsentgelt und künftiges Einkommen im Urteil der Lehrlinge sowie Einstellungen zu Vergütung und Vergütungskriterien, zu materiellen und ideellen Anerkennungsformen, zum Verhältnis von Leistung sowie Qualifikation und Vergütung sowie zur Vergütung von Mehrschichtarbeit und Betriebstreue. Abschließend werden ideologische Einstellungen und materielle Bedingungen als Determinanten für die Einstellung zur Vergütung behandelt. Die Untersuchung macht deutlich, daß die Lehrlinge in der DDR eine deutlichere Berücksichtigung des Leistungsprinzips in materieller und ideeller Form, vor allem eine differenziertere Berücksichtigung der persönlichen Leistungen wünschen. (ICE)
Thesaurusschlagwörter adolescent; apprentice; German Democratic Republic (GDR); achievement; wage; achievement orientation; performance principle; attitude
Klassifikation Jugendsoziologie, Soziologie der Kindheit; Industrie- und Betriebssoziologie, Arbeitssoziologie, industrielle Beziehungen; Wirtschaftssoziologie
Methode empirisch
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 1974
Erscheinungsort Leipzig
Seitenangabe 65 S.
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top