Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Wandel des wissenschaftlichen Publikationssystems durch das WWW? Die Wirkung wissenschaftlicher Suchportale und Suchmaschinen

[Zeitschriftenartikel]

Hanekop, Heidemarie

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-378492

Weitere Angaben:
Abstract "Das World Wide Web und Wissenschaftskommunikation sind seit den Anfängen des WWW eng miteinander verknüpft. Es verändert die Art und Weise, wie Wissenschaftler kommunizieren, kooperieren und publizieren. Zwar unterscheiden sich Online-Journale nur wenig von den vormals gedrucken Versionen, und sie werden überwiegend von den etablierten Verlagen produziert, den es in diesem Medienwechsel gelungen ist, ihre Position im Publikationssystem zu erhalten, indem sie sich selbst an die Spitze des Wechsels setzten. Auch heute sind sie für die Reputation von Wissenschaftlern und die Governance des Wissenschaftssystems entscheidend. Aber hat sich im wissenschaftlichen Publikationssystem tatsächlich nichts Wesentliches verändert? Der Beitrag argumentiert demgegenüber, dass die neu entstehenden wissenschaftlichen Suchportale und Suchmaschinen das Suchverhalten von Wissenschaftlern verändern und die Aufmerksamkeit in neuer Weise steuern. Diese Veränderungen werden sich – so die These – auf die Wahrnehmung von wissenschaftlicher Relevanz und Reputation auswirken und sich letztlich auch in den Zitationen und in bibliometrisch messbaren Indikatoren widerspiegeln. Der Beitrag zeigt anhand von Befragungsergebnissen, dass sich im Publikationssystem eine neue organisatorische Ebene von Suchfunktionen herausbildet. Allerdings verläuft diese Entwicklung in den wissenschaftlichen Fächern sehr unterschiedlich; dies betrifft sowohl die Nutzung bestimmter, fächerspezifischer Suchportale, als auch die auf diese Weise gefundenen und rezipierten Publikationen. Die jeweils dominanten, fachspezifischen Suchportale prägen das Such- und Rezeptionsverhalten. Mit den Betreibern der Suchportale treten neue Akteure im Publikationssystem auf, neben Google als Suchmaschinenbetreiber spielen hier Organisationen aus der Wissenschaft eine wichtige Rolle, aber auch kommerzielle Verlage. Der Wandel des Publikationssystems ist inkrementell, vor allem aber sind die Wirkungen des WWW in den Fächern unterschiedlich." (Autorenreferat)
Thesaurusschlagwörter science; publication; portal; search engine; Internet; new technology; communication; scientometry; performance assessment; reputation; open access; publishing house
Klassifikation Wissenschaftssoziologie, Wissenschaftsforschung, Technikforschung, Techniksoziologie; interaktive, elektronische Medien
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2014
Seitenangabe 28 S.
Zeitschriftentitel kommunikation @ gesellschaft, 15 (2014) Sonderausgabe
Heftthema Vom Modem zu Facebook - Wissenschaft nach 20 Jahren World Wide Web
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top