Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Weisenräte als Reformmodell für die Europäische Union? : Einfluss und Erfolgskriterien

Councils of the wise as a reform model for the European Union? : influence and success criteria
[Sammelwerksbeitrag]

Weidenfeld, Werner

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-368107

Weitere Angaben:
Abstract Ausgangspunkt der Überlegungen des Autors ist die Dialektik aus Krise und Reform, welche den europäischen Integrationsprozess immer begleitet hat. Die Weisenräte haben hierbei teilweise als Impulsgeber für Wege aus der Krise fungiert, indem sie ein Orientierungswissen für die langfristige Planung generierten, dessen sich die Politik bedienen konnte. Der Autor identifiziert vier Erfolgskriterien, welche den Einfluss einer solchen Beratergruppe bestimmen: (1) das Vorhandsein eines Problembewusstseins bei allen beteiligten Akteuren, (2) die Fähigkeit zu strategischem Denken über das Situative hinaus, (3) die Existenz von politischer Macht sowie (4) die Schaffung einer entsprechenden politischen Infrastruktur. Die Bedeutung dieser Kriterien und deren Zusammenwirken verdeutlicht der Autor in einem historischen Rückblick - angefangen mit der Spaak-Gruppe von 1956. Seit den 1980er Jahren ist der Bedarf an strategischer Expertise noch gestiegen, wie z.B. der Werner-Plan, der Tindemans-Bericht oder der Delors-Bericht verdeutlichen. Als Konsequenz für die Reflexionsgruppe zieht der Autor folgende Bilanz: Die politische Infrastruktur ist schwach, der politische Wille zu weiteren Reformen ist nach dem Reformmarathon der letzten Jahre verbraucht und die Erfolgschancen der Gruppe um Gonzalez sind verglichen mit früheren Erfolgsmodellen wie den Delors-Initiativen relativ gering. (ICI2)
Thesaurusschlagwörter Europe; EU; European integration; reform; European Commission; European Policy; advisory panel; political consulting; integration policy; historical development
Klassifikation Europapolitik
Methode deskriptive Studie
Titel Sammelwerk, Herausgeber- oder Konferenzband Die EU-Reflexionsgruppe "Horizon 2020-2030" : Herausforderungen und Reformoptionen für das Mehrebenensystem
Herausgeber Abels, Gabriele; Eppler, Annegret; Knodt, Michèle
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2010
Verlag Nomos Verl.-Ges.
Erscheinungsort Baden-Baden
Schriftenreihe Schriftenreihe des Arbeitskreises Europäische Integration, 69
ISBN 978-3-8329-5717-9
Status Veröffentlichungsversion
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
Datenlieferant Dieser Metadatensatz wurde vom Sondersammelgebiet Sozialwissenschaften (USB Köln) erstellt.
top